Ei­ne Er­in­ne­rung an den Arzt Al­bert Moo­ren

Rheinische Post – Düsseldorf Mitte/West/Ost/Nord/Süd - - 50 JAHRE AUTOHAUS HANS BRANDENBUR­G -

(bpa) Al­bert Cle­mens Ma­ria Hu­bert Moo­ren leb­te von 1828 bis 1899 und war Au­gen­arzt, Ge­hei­mer Me­di­zi­nal­rat, Pro­fes­sor und Di­rek­tor der ers­ten Städ­ti­schen Au­gen­kli­nik 1862 in Düs­sel­dorf. So­zi­al über­aus en­ga­giert, mach­te er sich ei­nen Na­men als Ar­men­arzt, der im The­re­si­en­hos­pi­tal in der Alt­stadt prak­ti­zier­te. Die­se Sät­ze und noch ei­ni­ge mehr ste­hen auf ei­ner Ge­denk­ta­fel, die der Hei­mat­ver­ein Düs­sel­dor­fer Jon­ges dem un­ver­ges­se­nen Arzt Moo­ren zu Eh­ren, der auch zum Eh­ren­bür­ger der Stadt er­nannt wur­de, stif­te­ten. Die­se Ta­fel ist an­ge­bracht am ehe­ma­li­gen Pa­lais Spin­rath an der Ra­tin­ger Stra­ße.

Jon­ges-baas Wolf­gang Rols­hoven hielt ei­ne kurz­wei­li­ge Re­de. Der Chef der Au­gen­kli­nik Pro­fes­sor Gerd Geer­ling kam mit meh­re­ren Kol­le­gen. Auch Moo­rens Ur-ur-en­kel – Pro­fes­sor Jo­han­nes Diet­lein von der Ju­ris­ti­schen Fa­kul­tät der Hei­ne-uni – folg­te der Ein­la­dung, der brach­te sei­nen Sohn Mo­ritz Diet­lein mit. Ire­ne Blank und Andrea Hüs­son vom Vor­stand des Ver­eins zur För­de­rung der Au­gen­heil­kun­de wa­ren eben­falls zu Gast so­wie Stadt­bild­pfle­ger Jan Hin­nerk Mey­er, der zu­sam­men mit der Kunst­gie­ße­rei Sch­mä­ke (bei der Ent­hül­lung ver­tre­ten durch Ste­phan Sch­mä­ke und Do­mi­nik Sch­mä­ke) die Ta­fel er­ar­bei­tet hat. Mey­er und Ober­bür­ger­meis­ter Tho­mas Gei­sel ent­hüll­ten ge­mein­sam die Ta­fel an der Au­ßen­mau­er des heu­ti­gen Andreas-quar­tiers.

In­ter­es­san­te Rand­no­tiz: Der an­schlie­ßen­de Um­trunk fand statt im neu­en Re­stau­rant Frank’s Bis­tro (mit künf­ti­ger Jazz-bar), die der CEO der Fran­ko­nia-eu­ro­bau, Uwe Schmitz, in we­ni­gen Wo­chen er­öff­nen will.

RP-FO­TO: BRI­GIT­TE PAVETIC

Jon­ges-baas Wolf­gang Rols­hoven, Ober­bür­ger­meis­ter Tho­mas Gei­sel, Jo­han­nes Diet­lein mit sei­nem Sohn Mo­ritz Diet­lein (v.l.)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.