Park­plät­ze für neue Eis­hal­le kom­men spä­ter

Erst wenn die Haupt­schu­le in ih­ren Neu­bau zieht, kann das frü­he­re Bü­ro­ge­bäu­de ab­ge­ris­sen wer­den.

Rheinische Post – Düsseldorf Mitte/West/Ost/Nord/Süd - - BENRATHER TAGEBLATT - VON BIR­GIT WANNINGER

BEN­RATH Wenn am kom­men­den Mon­tag of­fi­zi­ell der ers­te Spa­ten­stich für die Eis­sport­hal­le an der Ka­pel­ler Stra­ße er­folgt, sind zahl­rei­che Fra­gen wei­ter­hin of­fen. Bei­spiels­wei­se ist im­mer noch nicht ge­klärt, wer künf­tig die Eis­sport­hal­le be­treibt. Für die Stadt baut die Stadt­toch­ter In­dus­trie­ter­rains Düs­sel­dorf-reis­holz (IDR). Fest steht aber, das be­to­nen Ver­wal­tung und Po­li­ti­ker glei­cher­ma­ßen, dass es ei­nen naht­lo­sen Über­gang von der Pauls­müh­le zur Ka­pel­ler Stra­ße ge­ben wird.

Für Ir­ri­ta­tio­nen sorg­te bei den Grü­nen in der jüngs­ten Sit­zung der zu­stän­di­gen Be­zirks­ver­tre­tung (BV) 9, dass der Bü­ro­kom­plex des frü­her dort an­säs­si­gen Schleif­mit­tel­her­stel­lers Ca­bor­und­um, in dem die Ben­ra­ther Haupt­schu­le pro­vi­so­risch un­ter­ge­bracht ist, ab­ge­ris­sen wird. Die Schu­le soll bis zur Fer­tig­stel­lung des Neu­baus an der Me­lan­chthon­stra­ße im drit­ten Quar­tal 2021 blei­ben. An­schlie­ßend sol­len auf dem Ge­län­de Park­plät­ze für die Eis­sport­hal­le ent­ste­hen, die im De­zem­ber nächs­ten Jah­res in Be­trieb ge­hen soll. An­fangs dann mit we­ni­ger Park­plät­zen als den ge­plan­ten 54.

Auch wenn bei den Grü­nen in der BV Un­ver­ständ­nis über den Ab­riss des Ge­bäu­des herrscht, das für die Nut­zung der Schü­ler für rund zwei Mil­lio­nen Eu­ro um­ge­baut wur­de, war die­se Maß­nah­me Teil der von der Rats­po­li­tik ab­ge­seg­ne­ten Eis­hal­len­plä­ne.

Dar­über hin­aus hat die Frak­ti­on der Grü­nen in der Rats­sit­zung gleich meh­re­re An­fra­gen zur neu­en Eis­sport­hal­le ge­stellt. Bei­spiels­wei­se nach den Plä­nen für ein in­tel­li­gen­tes Ener­gie­kon­zepts. Sind ei­ne ef­fi­zi­en­te Käl­te­an­la­ge, die Nut­zung der Dach­flä­chen für Pho­to­vol­ta­ik so­wie ei­ne La­de-in­fra­struk­tur der E-fahr­zeu­ge ge­plant?

Ei­ni­ge die­ser Fra­gen konn­te die Ver­wal­tung be­ja­hen. Laut Um­welt­amt wer­den „die Min­dest­an­for­de­run­gen aus dem Er­neu­er­ba­ren-ener­gi­en-ge­setz und der Ener­gie­er­spar­ver­ord­nung be­züg­lich ra­tio­nel­lem Ener­gie­ein­satz und Wär­me­däm­mung“ein­ge­hal­ten. Der Ein­satz ei­ner Pho­to­vol­ta­ik-an­la­ge wird ge­prüft. Ei­ne La­de-sta­ti­on für E-fahr­zeu­ge ist der­zeit nicht vor­ge­se­hen. Die könn­te der künf­ti­ge Be­trei­ber bei Be­darf ein­rich­ten. Die grü­ne Rats­frak­ti­on woll­te auch wis­sen, wie es um die Be­grü­nung der Hal­len­dä­cher und -fas­sa­den be­stellt und was zur Ent­sie­ge­lung und Be­grü­nung des Ge­län­des ge­plant sei.

Die Dä­cher der tie­fer ge­le­ge­nen Ge­bäu­de­tei­le sol­len be­grünt wer­den, das sind rund 1300 Qua­drat­me­ter. Al­ler­dings ist kei­ne Fas­sa­den­be­grü­nung ge­plant. Die Haupt­dach­flä­che kann nur teil­wei­se be­grünt wer­den, die Flä­che ist zu groß, so dass Pho­to­vol­ta­ik und gleich­zei­tig Grün auf dem Dach nicht mög­lich sind, „aus trag­werks­tech­ni­schen Grün­den“, wie die Ver­wal­tung aus­führt.

Und zu gu­ter Letzt in­ter­es­siert die Grü­nen die Öpnv-an­bin­dung. Und da wird es kei­ne Dis­kus­sio­nen wie bei der An­bin­dung an den ISS Do­me ge­ben, wo jah­re­lang der Be­trieb schon lief, es aber kei­ne Stra­ßen­bahn­ver­bin­dung der 701 bis zur Hal­le gab. Für die Eis­sport­hal­le in Ben­rath mach­te die Ver­wal­tung ei­ne ein­deu­ti­ge Aus­sa­ge: Das be­ste­hen­de An­ge­bot reicht aus Sicht der Ver­wal­tung, der Rhein­bahn und des Bau­trä­gers IDR aus und wird als „aus­rei­chend gut“ein­ge­stuft.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.