88.075 bei ei­nem Bun­des­li­ga­spiel

Rheinische Post – Düsseldorf Mitte/West/Ost/Nord/Süd - - SPORT -

BERLIN Al­len Un­ken­ru­fen zum Trotz ren­nen die Fans den Fuß­ball-bun­des­li­ga­klubs die Bu­de ein. Mehr als 40.000 ka­men an den ers­ten fünf Spiel­ta­gen im Schnitt pro Spiel ins Sta­di­on. 43.467 wa­ren es über die ge­sam­te Vor­sai­son ge­se­hen. Pri­mus ist Bo­rus­sia Dort­mund, das re­gel­mä­ßig mehr als 80.000 Fans im frü­he­ren West­fa­len­sta­di­on be­grüßt. Doch auch der BVB wird es in na­her Zu­kunft nicht schaf­fen, den of­fi­zi­el­len Zu­schau­er­re­kord für ein Bun­des­li­ga­spiel zu ver­bu­chen. Der da­tiert im­mer noch vom 26. Sep­tem­ber 1969. Heu­te vor 50 Jah­ren ström­ten 88.075 Fans zum Spiel Her­tha BSC ge­gen den 1. FC Köln (im Bild Ber­lins Pe­ter En­ders (l.) ge­gen Kölns Bernd Rupp) ins Olym­pia­sta­di­on. Berlin ge­wann 1:0. Nach Um­bau­maß­nah­men fasst die Are­na heu­te nur noch 74.475 Zu­schau­er.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.