DEG setzt Auf­wärts­trend fort

Nach den Aus­wärts­er­fol­gen gibt es ei­nen deut­li­chen 3:0-Er­folg über Nürn­berg.

Rheinische Post – Düsseldorf Mitte/West/Ost/Nord/Süd - - DÜSSELDORF­ER SPORT - VON CAR­LOS GRECO

Erst­mals oh­ne Ge­gen­tor die nächs­ten Punk­te ge­holt: Mit ei­nem al­les in al­lem ver­dien­ten 3:0 (1:0, 0:0, 2:0)-Er­folg ge­gen die Nürn­berg Ice Ti­gers hat die Düs­sel­dor­fer EG den drit­ten Sieg in Fol­ge in der Deut­schen Eis­ho­ckey Li­ga ge­fei­ert. Da­bei sa­hen die 6126 Fans im Ra­ther Do­me ei­ne lan­ge en­ge Par­tie mit zwei star­ken Tor­hü­tern und das 800. Del-spiel von Deg-ka­pi­tän Alex­an­der Bar­ta.

Erst­mals im Ka­der der DEG stand Char­lie Jahn­ke. Der Stür­mer wur­de un­ter der Wo­che zu­nächst bis Mit­te No­vem­ber von den Eis­bä­ren Ber­lin aus­ge­lie­hen. Da­mit re­agier­ten die Ver­ant­wort­li­chen auf die Ver­let­zung von Le­on Nie­der­ber­ger und den Ab­gang von Chris­toph Kör­ner (Crimmitsch­au), um wei­ter­hin mit vier Sturm­rei­hen auf­lau­fen zu kön­nen. Der 21-jäh­ri­ge Jahn­ke zeig­te ei­ne durch­aus or­dent­li­che Vor­stel­lung.

An­sons­ten ver­trau­te Chef­trai­ner Ha­rold Kreis sei­nem zu­letzt zwei­mal sieg­rei­chen Team, dem auch die ers­te Chan­ce der Par­tie ge­gen Nürn­berg ge­hör­te: Lu­ke Adam ver­gab die­se in der zwei­ten Mi­nu­te. Kurz da­nach saß der Stür­mer auf der Straf­bank und er­mög­lich­te den Gäs­ten, die vor dem Spiel ei­ne Po­wer­play-quo­te von 42,9 Pro­zent auf­wie­sen, ih­rer­seits frü­he Chan­cen. Ein Tor fiel dies­mal aber nicht. Statt­des­sen er­ziel­ten die Rhein­län­der den ers­ten Tref­fer des Abends, als Rihards Bu­karts ei­nen Pat­zer der frän­ki­schen Hin­ter­mann­schaft nutz­te und mit dem 1:0 den ers­ten Deg-tref­fer vor hei­mi­schen Pu­bli­kum in die­ser Sai­son mar­kier­te.

Im An­schluss ent­wi­ckel­te sich ei­ne of­fe­ne Be­geg­nung mit leich­ten Vor­tei­len für die Gäs­te. Wäh­rend die Gast­ge­ber durch Bern­hard Eb­ner noch ih­re bes­te Chan­ce hat­ten, schei­ter­te Ex-deg­ler Da­ni­el Fisch­buch auf der Ge­gen­sei­te kurz vor der ers­ten Pau­sen­si­re­ne am Pfos­ten. So durf­ten die Düs­sel­dor­fer mit ei­ner knap­pen Füh­rung ins Mit­tel­drit­tel ge­hen.

Und das brach­te die ku­rio­ses­te

FO­TO: HORSTMÜLLE­R

Kampf an der Ban­de um den Puck (v.l.): Bu­z­as (DEG), Ben­der, Me­bus (Nürn­berg) und Eder (DEG).

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.