Tausch­bör­se lockt Gar­ten­freun­de

Von fair ge­han­del­ten Ro­sen und nach­ge­frag­ten Stau­den bis zu Dut­zen­den Brief­um­schlä­gen mit Sa­men reich­te der Bo­gen bei der gut be­such­ten Ver­an­stal­tung im Vhs-bio­gar­ten.

Rheinische Post – Düsseldorf Mitte/West/Ost/Nord/Süd - - BENRATHER TAGEBLATT - VON SANDRA GRÜNWALD

WERS­TEN Re­ger Be­trieb herrsch­te am Sams­tag am Vhs-bio­gar­ten im Süd­park. Vor al­lem der Stau­den­stand war stän­dig von Be­su­chern be­la­gert. „Hier ge­ben die Leu­te ih­re Pflan­zen ab“, sagt Gi­se­la Re­de­mann, „und be­kom­men dann ein Schild­chen.“Mit die­sem Schild­chen kön­nen sie sich an­de­re Pflan­zen aus­su­chen. So funk­tio­niert die Pflan­zen­tausch­bör­se, die am ver­gan­ge­nen Wo­chen­en­de be­reits zum 61. Mal statt­fand. Re­de­mann ist Mit­glied des Ar­beits­krei­ses VHS Bio­gar­ten, der die Tausch­bör­se ge­mein­sam mit dem Gar­ten-, Fried­hofs- und For­st­amt Düs­sel­dorf ver­an­stal­tet. „Im­mer zwei­mal im Jahr“, er­klärt sie, „im Früh­jahr im Nord­park, im Herbst im Süd­park.“Mit im Boot ist auch der Düs­sel­dor­fer Tausch­ring, der le­cke­re Mar­me­la­den und Gar­ten­jour­na­le mit­ge­bracht hat. Am Stand der Ver­brau­cher­zen­tra­le gibt es fair ge­han­del­te Ro­sen – große Blü­ten in präch­ti­gen Far­ben. „Fai­rer Han­del ist un­ser The­ma“, be­tont Um­welt­be­ra­te­rin Ewa Wes­ter­mann-schutz­ki. „Wir wol­len in­for­mie­ren, dass man die­se Ro­sen auch im Su­per­markt be­kom­men kann.“

Ein paar Me­ter wei­ter in­for­mie­ren die eh­ren­amt­li­chen Be­ra­ter der Awis­ta die Gar­ten­freun­de über al­les rund um das Kom­pos­tie­ren, denn in ei­nem Gar­ten fällt je­de Men­ge Ab­fall an. Im Ge­bäu­de des VHS-BIO­gar­tens sind Schach­teln, rand­voll mit Brief­um­schlä­gen, auf­ge­reiht. In die­sen Um­schlä­gen war­ten die un­ter­schied­lichs­ten Pflan­zen­sa­men auf neue Gär­ten, die sie be­rei­chern kön­nen. „Die sind über­wie­gend aus dem Bio­gar­ten“, meint Hein­rich Mar­ti­ni. Zu­erst wer­den sie ge­ern­tet und dann luf­tig zum Trock­nen ge­la­gert. „Im Win­ter put­zen wir sie dann“, sagt Mar­ti­ni. Ei­ne Rie­sen­ar­beit bei dem vie­len Saat­gut, denn gleich in vier Ka­te­go­ri­en wer­den die Sa­men ein­ge­teilt: Zier­pflan­zen, Wild­blu­men, Kräu­ter so­wie Ge­mü­se- und Nutz­pflan­zen.

Bei der Bör­se kön­nen Be­su­cher auch Sa­men sel­te­ner Ge­mü­se­sor­ten tau­schen oder ge­gen ei­ne Spen­de mit­neh­men. „Gar­ten­mel­de und Gu­ter Hein­rich“, zählt Hein­rich Mar­ti­ni auf. Bei­des ei­ne Art Spi­nat. Zu­cker­wur­zel gibt es eben­falls oder ei­ne rhei­ni­sche Sor­te des Eich­blatt­sa­lats. „Re­gio­na­le Pflan­zen sind ge­fragt“, so Mar­ti­ni.

Vie­le nut­zen den Be­such der Pflan­zen­tausch­bör­se auch für ei­nen Bum­mel durch den Bio­gar­ten mit sei­ner herbst­li­chen Blü­ten­viel­falt. „Ich ha­be Frau­en­man­tel mit­ge­bracht“, er­zählt Re­gi­ne Weiß. Da­für hat sie sich ei­nen Rit­ter­sporn mit­ge­nom­men. „Ich lie­be die­se leuch­tend blau­en Blü­ten“, meint sie. Die Bör­se fin­det sie ei­ne sehr ge­lun­ge­ne Idee. „Je­der Hob­by­gärt­ner hat doch auch mal Pflan­zen zu viel“, meint sie, „hier kann man sie ge­gen et­was ein­tau­schen, was viel­leicht im Gar­ten noch fehlt.“Au­ßer­dem kä­me man im­mer mal wie­der mit an­de­ren Gar­ten­freun­den ins Ge­spräch. Und wen der Hun­ger pla­ge, der kön­ne am Stand der Klein­gärt­ner Ku­chen be­kom­men. „Je­des Jahr geht der Er­lös an ei­nen gu­ten Zweck“, sagt Die­ter Class vom Stadt­ver­band der Klein­gärt­ner, „in die­sem Jahr an den am­bu­lan­ten Kin­der­hos­piz­dienst.“

RP-FO­TO: AN­NE ORTHEN

Fach­leu­te un­ter sich: Pe­tra Los­sy er­wirbt auf der Pflan­zen­tausch­bör­se im Süd­park ei­ne Herbs­tas­ter, an die­sem Tag ist sie ge­mein­sam mit Bar­ba­ra Struck­mei­er un­ter­wegs.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.