Eis­hal­len­neu­bau kann los­ge­hen

Po­li­ti­ker sind ir­ri­tiert, dass OB Tho­mas Gei­sel nicht mehr von ei­nem naht­lo­sen zeit­li­chen Über­gang beim Eis­lau­fen spricht.

Rheinische Post – Düsseldorf Mitte/West/Ost/Nord/Süd - - BENRATHER TAGEBLATT - VON AN­DREA RÖHRIG

BENRATH Dass die In­dus­trie­ter­rains Düs­sel­dorf-reis­holz (IDR) Bau­pro­jek­te im ei­ge­nen eng ge­steck­ten Zeit­rah­men fer­tig be­kommt, hat das städ­ti­sche Toch­ter­un­ter­neh­men spä­tes­tens mit der Fer­tig­stel­lung des Al­brecht-dü­rer-kol­legs nach­ge­wie­sen. Und so gin­gen die ge­la­de­nen Gäs­te für den ers­ten Spa­ten­stich des Neu­baus der Eis­sport­hal­le an der Kap­peler Stra­ße da­von aus, dass man sich auf die Ter­min­pla­nung der IDR ver­las­sen kann. Ge­plant ist die Fer­tig­stel­lung für Mit­te De­zem­ber 2020. Stut­zig wur­den aber die an­we­sen­den Mit­glie­der der Be­zirks­ver­tre­tung 9 beim Re­de­bei­trag von Ober­bür­ger­meis­ter Tho­mas Gei­sel. Denn der sprach plötz­lich da­von, dass der Eis­hal­len­be­trieb in Benrath nur „so kurz wie mög­lich un­ter­bro­chen“wer­den soll.

Dirk An­ger­hau­sen, der für die CDU in der BV sitzt, ist ir­ri­tiert: „Wir hat­ten in der Sep­tem­ber-sit­zung noch­mal bei der Ver­wal­tung nach­ge­fragt. Und da hieß es, dass der Rats­be­schluss mit dem naht­lo­sen Über­gang nach wie vor Be­stand hat.“Nach den Wor­ten von Tho­mas Gei­sel wä­re es dann al­ler­dings frag­lich, ob die al­te Eis­hal­le an der Pauls­müh­len­stra­ße über­haupt noch­mal im Au­gust 2020 nach der Som­mer­pau­se ih­re Tü­ren öff­net. Bei ei­ner Fer­tig­stel­lung En­de des Jah­res hät­ten die Ver­ei­ne und Schu­len al­so für min­des­tens vier Mo­na­te kei­ne Eis­lauf­flä­che im Stadt­sü­den zur Ver­fü­gung. „Das hat der Stadt­rat an­ders be­schlos­sen“, sagt An­ger­hau­sen, der das nun noch­mal in der Po­li­tik zum The­ma ma­chen will.

Pünkt­lich zum ers­ten Spa­ten­stich hat die IDR die Bau­ge­neh­mi­gung von der Stadt er­hal­ten. Das Bau­feld ist be­reits frei­ge­räumt. Und geht es nach dem Wil­len von Ek­ke­hard Vinçon, Tech­ni­scher Vor­stand der IDR, dann wird noch in die­sem Jahr den Ver­trag mit dem künf­ti­gen Be­trei­ber un­ter­zeich­net. Auch das neue Kon­strukt soll über ei­ne Stif­tung lau­fen. In der Pauls­müh­le fi­nan­ziert ei­ne Spar­kas­sen­stif­tung die Un­ter­hal­tungs­kos­ten der jet­zi­gen Eis­sport­hal­le; vor 40 Jah­ren hat­te das Kre­dit­in­sti­tut zu sei­nem 100-Jäh­ri­gen der Be­völ­ke­rung die Ein­rich­tung ge­schenkt. Die Hal­le ist in­zwi­schen in die Jah­re ge­kom­men. Nach vie­lem Hin und Her ent­schie­den sich Stadt und Po­li­tik für ei­nen Neu­bau an der Kap­peler Stra­ße. Denn an­ders als in der Pauls­müh­le eig­net sich das Grund­stück an der Kap­peler Stra­ße nicht so gut für Wohn­be­bau­ung, gleich ne­ben­an liegt die viel be­fah­re­ne Mün­che­ner Stra­ße. Wer die Kap­peler Stra­ße ent­lang­geht, kann der­zeit kei­nen di­rek­ten Blick auf das Bau­grund­stück wer­fen. Das ehe­ma­li­ge Bü­ro­ge­bäu­de des Schleif­mit­tel­her­stel­lers Car­bor­und­um ver­sperrt die Sicht. Dort­hin­ein ist die Ben­ra­ther Haupt­schu­le ge­zo­gen, die an ih­rem al­ten Stand­ort Me­lan­ch­ton­stra­ße ei­nen Neu­bau er­hält. Der­zeit ge­plant ist nach dem Rück­zug der Schu­le, der für Mit­te 2021 ge­plant ist, der Ab­riss des Ge­bäu­des, um wei­te­re Park­plät­ze für die Eis­hal­le ein­rich­ten zu kön­nen. Ernst Wel­ski, der für die Grü­nen in der BV 9 sitzt, hat an­de­re Über­le­gun­gen. Er hat die Ver­wal­tung an­ge­fragt, ob das Ge­bäu­de nach dem Aus­zug der Schu­le nicht für wei­te­re Zwi­schen­nut­zun­gen, zum Bei­spiel als Aus­weich­quar­tier wäh­rend der ge­plan­ten Re­no­vie­rung des Ben­ra­ther Rat­hau­ses für die Ver­wal­tung und Bv-frak­tio­nen ge­eig­net sei. Idr-vor­stand Ek­ke­hard Vinçon ließ die­se Mög­lich­keit des Nicht­ab­ris­ses im Ge­spräch mit un­se­rer Re­dak­ti­on noch of­fen. Denn da­für sei zu klä­ren, wo wei­te­rer Park­raum ent­ste­hen könn­te, sag­te er. Bv-mit­glied Jür­gen Schmidt (SPD) wür­de den Fort­be­stand des mehr­stö­cki­gen Hau­ses be­grü­ßen: „Al­les an­de­re wä­re für mich Ver­schwen­dung von Gel­dern. Es gibt hier ge­nü­gend Ver­ei­ne oder Künst­ler, die drin­gend Räum­lich­kei­ten su­chen.“

RP-FO­TO: ANDRE­AS ENDERMANN

Das Grund­stück an der Kap­peler Stra­ße, auf dem die Eis­hal­le ge­baut wer­den soll, ist frei­ge­räumt.

So soll die Ben­ra­ther Eis­welt nach ei­ner Ani­ma­ti­on der IDR aus­se­hen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.