Or­tho­do­xe Fei­er auf dem Schüt­zen­platz

Die äthio­pisch-eri­trei­sche Ge­mein­de be­ging mit rund 1000 Be­su­chern ihr Kreuzer­hö­hungs­fest in Ga­rath.

Rheinische Post – Düsseldorf Mitte/West/Ost/Nord/Süd - - BENRATHER TAGEBLATT - VON SON­JA SCHMITZ

GA­RATH Auf dem Ga­ra­ther Schüt­zen­platz an der Frank­fur­ter Stra­ße fei­ern nicht nur die Schüt­zen ih­re Fes­te. Aus dem nörd­li­chen Teil von Nord­rhein-west­fa­len ka­men kürz­lich die Mit­glie­der der äthio­pisch-eri­trei­schen Ge­mein­de zu­sam­men, um das Kreuzer­hö­hungs­fest zu be­ge­hen. Nach An­ga­ben der Ge­mein­de ka­men zur mehr­stün­di­gen Ze­re­mo­nie um die 1000 Gläu­bi­ge. Schließ­lich ist es in den bei­den Nach­bar­län­dern Äthio­pi­en und Eri­trea das größ­te Fest des Lan­des.

Auch das reg­ne­ri­sche Wet­ter hielt vie­le Ge­mein­de­mit­glie­der nicht da­von ab, nach Ga­rath zu rei­sen, vie­le da­von ka­men aus dem Ruhr­ge­biet. Ge­klei­det in fest­lich bun­ten Ge­wän­dern wird die Ze­re­mo­nie mit Ge­be­ten und Ge­sang be­gon­nen. Mit der Fei­er wird an das Auf­fin­den des Kreu­zes durch He­le­na er­in­nert, der Mut­ter von Kon­stan­tin des Gro­ßen. An­schlie­ßend gibt es ein Feu­er. Pries­ter Be­za Men­gis­tu lei­te­te die Ze­re­mo­nie wie es in der or­tho­do­xen Te­wa­he­do Kir­che üb­lich ist mit vier wei­te­ren Pries­tern.

Vor fünf Jah­ren hat­te Men­gis­tu die Ge­mein­de ge­grün­det und da­zu die Un­ter­stüt­zung der ka­tho­li­schen Ge­mein­de St. Mat­thä­us in Ga­rath be­kom­men. Seit­dem darf sie die Kir­che St. Nor­bert kos­ten­los nut­zen. „Da­für sind wir von Her­zen dank­bar“, sagt der or­tho­do­xe Pries­ter. Je­den Sonn­tag und an al­len christ­li­chen Fei­er­ta­gen fei­ert die Ge­mein­de ab sie­ben Uhr mor­gens in der Kir­che St. Nor­bert ih­ren Got­tes­dienst. „Da­bei geht es nicht nur um die Bi­bel, son­dern auch um The­men der In­te­gra­ti­on“, sagt Men­gis­tu.

Der Prie­ser, der selbst seit 2005 in Holt­hau­sen lebt, spricht des­halb auch im­mer ei­ni­ge Sät­ze Deutsch. Es ha­be lan­ge ge­dau­ert, bis sich die Ge­mein­de ge­traut ha­be, die Fei­er auf dem Ga­ra­ther Schüt­zen­platz zu be­an­tra­gen, sagt der Pries­ter. Vor zwei Jah­ren tra­fen sich dort et­wa 300 Gläu­bi­ge zum ers­ten Kreuzer­hö­hungs­fest. Die Tra­di­ti­on des Fes­tes wur­de 2013 von der Unesco als im­ma­te­ri­el­les Kul­tur­er­be auf­ge­nom­men.

FO­TO: ÄTHIOP./ERITRER. GE­MEIN­DE

Mit fest­li­chen Ge­wän­dern, Ge­be­ten, Ge­sän­gen und Feu­er fei­er­te die Ge­mein­de das Kreuzer­hö­hungs­fest.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.