Zu weit ge­gan­gen

Ob­dach­lo­sen-camps

Rheinische Post – Düsseldorf Mitte/West/Ost/Nord/Süd - - BENRATHER TAGEBLATT -

Mit die­ser Ak­ti­on ging für mich „Fif­ty fif­ty“ei­nen Schritt zu weit. Die Stadt stellt mit un­ser al­ler Steu­er­gel­der ge­nü­gend Über­nach­tungs­plät­ze zur Ver­fü­gung. Egal ob in He­erdt oder sonst­wo in un­se­rer Stadt, wer die­ses An­ge­bot nicht an­nimmt, ist sel­ber schuld. Im In­nen­stadt­be­reich dür­fen der­ar­ti­ge Über­nach­tungs­plät­ze von der Stadt, wie Frau Koch rich­tig sag­te, nicht ge­dul­det wer­den. War­um hat kei­ner von den St­ei­ne weg­tra­gen­den Gut­bür­gern den Ob­dach­lo­sen bei sich zu Hau­se ein Nacht­quar­tier an­ge­bo­ten? Ich ha­be mehr­mals für Fif­ty­fif­ty ge­spen­det, bit­te aber nun den Ver­ein von wei­te­ren Spen­den­auf­ru­fe-brie­fen an mich Ab­stand zu neh­men.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.