Aus­zeit rich­tig nut­zen

Rheinische Post – Düsseldorf Mitte/West/Ost/Nord/Süd - - HOCHSCHULE -

Vie­le Abitu­ri­en­ten ha­ben ge­ra­de ei­ne Be­rufs­aus­bil­dung an­ge­fan­gen, noch mehr wer­den in den nächs­ten Wo­chen ein Stu­di­um be­gin­nen. Die ei­nen sind nun stol­ze Azu­bis, die an­de­ren wer­den lie­be­voll Ers­tis ge­nannt. Und dann gibt es da noch ei­ne drit­te Grup­pe, näm­lich die, die erst mal nichts tut. In der stres­si­gen Abi­prü­fungs­zeit ist die Vor­stel­lung na­tür­lich sehr ver­lo­ckend, mal to­tal aus­zu­span­nen, qua­si ein „Sab­bat­jahr“ein­zu­le­gen. Aber wenn al­le an­de­ren jetzt mit ei­nem auf­re­gen­den Neu­be­ginn be­schäf­tigt sind, blei­ben die, die nur chil­len woll­ten, al­lein zu­hau­se und füh­len sich schnell ab­ge­hängt. Da­bei gibt es für das Gap Ye­ar un­zäh­li­ge Mög­lich­kei­ten: Von der Welt­rei­se über den Bun­des­frei­wil­li­gen­dienst bis zu Prak­ti­ka und Jobs gleich um die Ecke oder im fer­nen Aus­land. Nichts­tun ist die lang­wei­ligs­te Al­ter­na­ti­ve von al­len.

Des­halb gilt für al­le, die we­der Azu­bis noch Ers­tis sind: Plant jetzt so­fort, was ihr mit dem Rest eu­res „Sab­bat­jahrs“an­fan­gen wollt. Vie­le Prak­ti­ka be­kommt ihr auch kurz­fris­tig. Für et­li­che Fach­hoch­schul­stu­di­en­gän­ge braucht ihr ein drei­mo­na­ti­ges Vor­prak­ti­kum, das wä­re doch jetzt die Ge­le­gen­heit. Ihr wollt euch so­zi­al oder im Um­welt­schutz en­ga­gie­ren? Noch gut mög­lich. Auch für Sprach­rei­sen und so­zia­le oder öko­lo­gi­sche Work­camps im Aus­land ist es nicht zu spät. Und für die Un­ent­schie­de­nen bie­ten vie­le Uni­ver­si­tä­ten ein Ori­en­tie­rungs­se­mes­ter oder ein Schnup­per­stu­di­um an.

Wenn ihr al­so nicht zu den Ab­ge­häng­ten ge­hö­ren wollt, wer­det jetzt ak­tiv, er­kun­digt euch, holt euch Rat, plant et­was, be­werbt euch noch schnell, da­mit eu­er Jahr nach dem Abi doch noch ein rich­tig gu­tes Jahr wird!

FO­TO: WILCKE

Ka­rin Wilcke lehrt an der Uni Düs­sel­dorf und ist selbst­stän­di­ge Stu­di­en- und Be­rufs­be­ra­te­rin.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.