Brief­tau­be soll Kul­tur­er­be wer­den

Rheinische Post – Düsseldorf Mitte/West/Ost/Nord/Süd - - KULTUR -

ES­SEN (dpa) Der Brief­tau­ben­ver­band un­ter­nimmt ei­nen neu­en An­lauf, das Brief­tau­ben­we­sen als na­tio­na­les Kul­tur­er­be an­er­ken­nen zu las­sen. Ei­ne ent­spre­chen­de Be­wer­bung wer­de bis En­de des Mo­nats ab­ge­ge­ben, so der Prä­si­dent des Ver­ban­des Deut­scher Brief­tau­ben­züch­ter, Richard Groß. Die ers­te Be­wer­bung war En­de 2018 ab­ge­lehnt wor­den. Sie ha­be sich nicht mit den ge­sell­schaft­li­chen Kon­tro­ver­sen um Tier­hal­tung und -nut­zung aus­ein­an­der­ge­setzt, so die Aus­wahl­kom­mis­si­on. Über die Neu­auf­nah­men in die Lis­te als na­tio­na­les Kul­tur­er­be ent­schei­den nach ei­nem mehr­stu­fi­gen Ver­fah­ren die Kul­tus­mi­nis­ter­kon­fe­renz und die Be­auf­trag­te der Bun­des­re­gie­rung für Kul­tur und Me­di­en – das nächs­te Mal frü­hes­tens im De­zem­ber 2020.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.