Tur­ne­rin Seitz er­lebt bei WM „zwei­ten Früh­ling“

Rheinische Post – Düsseldorf Mitte/West/Ost/Nord/Süd - - SPORT -

STUTT­GART (dpa) Vom klei­nen Fan zur „Wett­kampf­sau“des deut­schen Turn-teams: „Sie mag es nicht, wenn ich sie so nen­ne. Aber Eli­sa­beth ist wirk­lich sehr wett­kamp­fund ner­ven­stark. Da­zu hat sie ei­ne tol­le Aus­strah­lung und gro­ße Er­fah­rung“, sagt Chef­trai­ne­rin Ul­la Koch über Eli­sa­beth Seitz, ih­re bes­te Ath­le­tin bei der Heim-welt­meis­ter­schaft in Stutt­gart. Vor zwölf Jah­ren, als die Turn-wm (2007) letzt­ma­lig in der schwä­bi­schen Me­tro­po­le statt­fand, sei sie als da­mals 13-jäh­ri­ge „klei­ne Eli“und Fan in die Schley­er-hal­le ge­lau­fen, um ih­ren Ido­len zu­zu­schau­en.

Nun ist die 25 Jah­re al­te ge­bür­ti­ge Hei­del­ber­ge­rin mit­ten un­ter den Stars. „Da­mit hät­ten nicht mal mei­ne Trai­ner da­mals ge­rech­net“, er­zählt Seitz. Für sie sei es ein Traum, bei der Heim-wm an die Ge­rä­te zu dür­fen. Dass es für sie in ih­rer Wahl­hei­mat am ers­ten Tag mit dem Team-event so gut lief, freut sie na­tür­lich. Ins­be­son­de­re, weil letzt­lich die an­ge­peil­te Olym­pia-qua­li­fi­ka­ti­on mit der Mann­schaft her­aus­sprang. Zu­dem er­reich­te die deut­sche Re­kord­meis­te­rin als Zehn­te das Mehr­kampf-fi­na­le der bes­ten 24 Tur­ne­rin­nen und geht als Vier­te mit dem Top­wert von 14,800 Punk­ten aus­sichts­reich in den Me­dail­len­kampf an ih­rem Scho­ko­la­den­ge­rät Stu­fen­bar­ren.

Un­ter Druck setzt sie sich nicht, auch weil ihr Wm-bron­ze am Bar­ren aus dem Vor­jahr in Do­ha nie­mand mehr weg­neh­men kann. „Ich ma­che mich nicht ver­rückt, weil ich weiß: Ich kann mein Zeug. Man kann schon sa­gen, ich ha­be mei­nen zwei­ten Früh­ling.“

Seitz nutzt nun ih­re gro­ßen Er­fah­run­gen aus acht Wm-teil­nah­men und zwei Olym­pi­schen Spie­len. Die eu­pho­ri­sche und fast über­ko­chen­de Stim­mung in der mit 7500 Fans stets prop­pe­vol­len Hal­le spornt sie an statt sie zu ver­ängs­ti­gen. „Die Zu­schau­er sind mit und für uns da. Das ist groß­ar­tig. Sie ge­ben mir noch mehr Kraft und Mo­ti­va­ti­on.“Das wird am Don­ners­tag im Mehr­kampf- und am Sams­tag im Bar­ren-fi­na­le wie­der so sein. „Dann“, sagt Seitz ent­schlos­sen, „wer­de ich Voll­gas ge­ben.“

FO­TO: DPA

Eli­sa­beth Seitz turnt in Stutt­gart am Stu­fen­bar­ren.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.