Al­ter­na­ti­ven sind nicht in Sicht

Rheinische Post – Düsseldorf Mitte/West/Ost/Nord/Süd - - DÜSSELDORF -

Dar­[email protected]­ni­sche-post.de ie Con­tai­ner-an­la­gen für Flücht­lin­ge sind nicht schön, aber das hat auch nie je­mand be­haup­tet. Sie wur­den 2015 aus der Not be­schlos­sen, da sie preis­wer­ter als die bis da­hin in gro­ßem Stil prak­ti­zier­te Ho­tel­zim­mer-an­mie­tung wa­ren. Zu­gleich er­lau­ben sie zu­min­dest im Ver­gleich zu an­de­ren Not­un­ter­künf­ten ei­nen ak­zep­ta­blen Wohn­stan­dard.

Dass die Stadt die An­la­gen nun län­ger ste­hen las­sen will, ist ver­nünf­tig – denn Al­ter­na­ti­ven sind nicht in Sicht: Es fehlt an Woh­nun­gen in Düs­sel­dorf, das trifft selbst Tau­sen­de Flücht­lin­ge mit Blei­be­recht. Durch die Wohn­sitz­auf­la­ge kön­nen die­se nicht in güns­ti­ge­re Städ­te aus­wei­chen. Da­zu kom­men die jüngs­ten Meldungen, dass die Zahl der Neu­an­künf­te wie­der stei­gen könn­te. Ei­ne Dau­er­lö­sung sind die Con­tai­ner si­cher nicht.

Auf die Ver­län­ge­rung zu ver­zich­ten, wä­re aber falsch.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.