Ver­let­zungs­pech trübt die Stim­mung bei der DEG

Am Don­ners­tag (19.30 Uhr) ge­gen In­gol­stadt muss Trai­ner Ha­rold Kreis den form­star­ken Stür­mer Lu­ke Adam er­set­zen.

Rheinische Post – Düsseldorf Mitte/West/Ost/Nord/Süd - - DÜSSELDORF­ER SPORT - VON BERND JOLITZ

Än­de­re nie ein er­folg­rei­ches Team? Über die­se al­te Sport­weis­heit kann Ha­rold Kreis der­zeit nur mü­de lä­cheln. Er­folg­rei­cher als die DEG mit ih­ren sie­ben Sie­gen in Fol­ge kann ein Klub kaum spie­len, und doch ist der Eis­ho­ckey­coach fast in je­dem Spiel ge­zwun­gen, sei­ne For­ma­ti­on zu än­dern. Jüngs­tes Op­fer des Ver­let­zungs- und Er­kran­kungs­pechs ist Stür­mer Lu­ke Adam: Der Ka­na­di­er zog sich beim 3:2-Sieg in Wolfs­burg ei­ne Un­ter­leibs­ver­let­zung zu und fällt am Don­ners­tag (19.30 Uhr, ISS Do­me) im Heim­spiel ge­gen den ERC In­gol­stadt aus.

„Ich den­ke, 14 Ta­ge wer­den wir wohl auf Lu­ke ver­zich­ten müs­sen“, ver­mu­tet Kreis und hofft ins­ge­heim, dass es vi­el­leicht doch nur zwölf wer­den – dann könn­te Adam im Der­by bei den Köl­ner Hai­en am 20. Ok­to­ber wie­der mit­mi­schen. Der Ka­na­di­er spiel­te trotz der Bles­sur die Par­tie in Wolfs­burg noch zu En­de. „Da kön­nen wir froh sein, dass sich die Sa­che nicht ver­schlim­mert hat“, meint der Trai­ner.

Bei der Übungs­ein­heit am Di­ens­tag war al­ler­dings noch mehr Platz auf dem Eis, denn Rihards Bu­karts hat­te sich mit ei­ner Er­käl­tung ab­ge­mel­det. „Das ist aber nichts Schlim­mes“, er­klärt Kreis. „Ge­gen In­gol­stadt rech­nen wir fest mit ihm. Auch Vic­tor Svensson und Patrick Bu­z­as sind wie­der da­bei.“Die bei­den An­grei­fer hat­ten am Sonn­tag in Wolfs­burg pas­sen müs­sen, Bu­z­as sehr kurz­fris­tig: Den Cen­ter des vier­ten Sturms hat­te ei­ne Ma­gen­at­ta­cke er­wischt. Da auch Svensson, der wäh­rend des 2:1-Siegs ge­gen Kre­feld am Frei­tag mit ei­ner Knie­bles­sur aus­ge­schie­den war, ein Mit­tel­stür­mer ist, muss­ten Kreis und sein Co-trai­ner Tho­mas Dolak ganz or­dent­lich puz­zeln – und das müs­sen sie nach Adams Aus­fall er­neut.

„Wir wer­den To­bi Eder aus der vier­ten Rei­he ne­ben Chad Neh­ring und Ken­ny Olimb stel­len“, sagt Kreis. „Da­für rückt Alex­an­der Ehl in die vier­te Li­nie zu Char­lie Jahn­ke und Patrick Bu­z­as. Dann be­kom­men un­se­re Youngs­ter Char­lie und Alex­an­der eben ein biss­chen mehr Eis­zeit.“

Kreis und Dolak nei­gen oh­ne­hin nicht zum La­men­tie­ren, und die be­mer­kens­wer­te Er­folgs­se­rie der DEG trägt ih­ren Teil da­zu bei, dass das Ver­let­zungs­pech eher als Her­aus­for­de­rung denn als bö­ses Schick­sal an­ge­se­hen wird. Vor In­gol­stadt warnt der Chef­coach den­noch: „Das ist ei­ne sehr of­fen­siv­star­ke Trup­pe, die zu­letzt drei­mal in Fol­ge ge­won­nen hat. Da wer­den wir uns je­den Punkt hart er­ar­bei­ten müs­sen.“

FO­TO: B. HÄF­NER

Lu­ke Adam er­litt in Wolfs­burg ei­ne Un­ter­leibs­ver­let­zung.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.