Vo­da­fo­ne will ein grü­nes Un­ter­neh­men wer­den

Der Te­le­kom­mu­ni­ka­ti­ons­kon­zern will mit der „Mis­si­on Gre­en“das Um­welt­be­wusst­sein sei­ner Mit­ar­bei­ter deutsch­land­weit stär­ken.

Rheinische Post – Düsseldorf Mitte/West/Ost/Nord/Süd - - DÜSSELDORF­ER WIRTSCHAFT -

(nic) Un­ter dem Ti­tel „Mis­si­on Gre­en“star­tet der Te­le­kom­mu­ni­ka­ti­ons­kon­zern Vo­da­fo­ne ein deutsch­land­wei­tes Mit­ar­bei­ter­pro­gramm für mehr Nach­hal­tig­keit. Die Be­schäf­tig­ten sol­len durch ver­schie­de­ne Ak­tio­nen da­zu mo­ti­viert wer­den, auf ih­ren öko­lo­gi­schen Fuß­ab­druck zu ach­ten. „Die Zeit drängt, um den Aus­stoß von Treib­haus­ga­sen ein­zu­däm­men“, teil­te das Un­ter­neh­men da­zu mit: „Vo­da­fo­ne nimmt sei­ne Ver­ant­wor­tung ge­gen­über Ge­sell­schaft und Um­welt sehr ernst.“Die Plä­ne wur­den am Di­ens­tag auf dem Un­ter­neh­mens­cam­pus in He­erdt vor­ge­stellt.

Vo­da­fo­ne-ceo Han­nes Amets­rei­ter sag­te, die Er­fül­lung der Auf­ga­ben des Kon­zerns müs­se mit Um­welt­schutz ein­her­ge­hen. „Des­halb ha­ben wir uns auch beim The­ma Nach­hal­tig­keit Gro­ßes vor­ge­nom­men.“Die neue „Mis­si­on Gre­en“soll das Tem­po auf dem Weg zu ei­nem grü­nen Un­ter­neh­men noch ein­mal deut­lich er­hö­hen.

Zum Auf­takt soll es ei­ne acht­wö­chi­ge Ak­ti­on ge­ben, in der Mit­ar­bei­ter al­les rund um ih­ren per­sön­li­chen Co2-fuß­ab­druck und des­sen Ver­rin­ge­rung ler­nen kön­nen. Es ge­he dar­um, das Be­wusst­sein für ei­ne nach­hal­ti­ge Le­bens­wei­se zu schär­fen und Ver­hal­tens­än­de­run­gen an­zu­re­gen, hieß es. Per App kön­nen die Mit­ar­bei­ter da­zu an so ge­nann­ten Mis­sio­nen teil­neh­men: mit dem Fahr­rad zur Ar­beit fah­ren bei­spiels­wei­se, ve­gan es­sen oder ei­ne Vi­deo­kon­fe­renz auf­set­zen, an­statt zu ei­ner Kon­fe­renz zu flie­gen. Da­zu un­ter­stüt­ze Vo­da­fo­ne sei­ne Mit­ar­bei­ter mit ei­ner Rei­he von An­ge­bo­ten, hieß es: So gibt es die Mög­lich­keit, über das Un­ter­neh­men ein Fir­men­fahr­rad zu lea­sen, auch wer­den Ti­ckets für den Nah­ver­kehr be­zu­schusst. „Wenn Flü­ge un­aus­weich­lich sind, wird das Un­ter­neh­men in Kür­ze das aus­ge­sto­ße­ne CO2 kom­pen­sie­ren“, hieß es.

Vo­da­fo­ne hat sich ins­ge­samt das Ziel ge­steckt, ein grü­nes Un­ter­neh­men zu wer­den. Bis 2022 soll der Co2-aus­stoß um 92 Pro­zent sin­ken. Der größ­te He­bel da­für sei mehr Ener­gie­ef­fi­zi­enz in Tech­nik und IT, hieß es. Bis 2022 will Vo­da­fo­ne voll­stän­dig auf grü­nen Strom um­stei­gen, zu­dem wer­den die Mo­bil­funk­sta­tio­nen nach und nach mit So­lar­an­la­gen aus­ge­stat­tet, bis zum über­nächs­ten Jahr schon ein­mal 1100 von ih­nen. In den Shops soll mit we­ni­ger Pa­pier und Plas­tik ge­ar­bei­tet wer­den.

Ben­zin- und Die­sel­fahr­zeu­ge des Un­ter­neh­mens sol­len schritt­wei­se durch Elek­tro- und Hy­bridau­tos er­setzt wer­den. Die Ge­schäfts­füh­rer und Be­reichs­lei­ter ma­chen das an dem kom­men­den Jahr vor: Ab dem 1. Ja­nu­ar 2020 ste­hen bei ei­nem Fahr­zeug­wech­sel nur Hy­bridund Elek­tro­au­tos zur Wahl.

FO­TO: BLENDFABRI­K/VO­DA­FO­NE

Mit der „Mis­si­on Gre­en“sol­len bei Vo­da­fo­ne die Mit­ar­bei­ter zu noch nach­hal­ti­ge­rem Ver­hal­ten ani­miert wer­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.