Kon­ver­ti­tin aus NRW in Frank­reich fest­ge­nom­men

Rheinische Post – Düsseldorf Mitte/West/Ost/Nord/Süd - - NORDRHEIN-WESTFALEN -

PA­RIS/DÜSSELDORF (dpa) Die Ehe­frau ei­nes mut­maß­li­chen Is-hel­fers aus Dort­mund ist auf dem Weg nach Pa­ris un­ter Ter­ror­ver­dacht fest­ge­nom­men wor­den. Das hat die Ge­ne­ral­staats­an­walt­schaft in Düsseldorf be­stä­tigt. Der Zu­griff sei in der ver­gan­ge­nen Wo­che in Vil­lers-cot­terêts er­folgt. Die 31-Jäh­ri­ge ha­be in Pa­ris ei­nen Freund tref­fen wol­len, als fran­zö­si­sche Er­mitt­ler zu­schlu­gen, be­rich­te­te der SWR.

Ge­gen sie war we­gen Un­ter­stüt­zung ei­ner ter­ro­ris­ti­schen Ver­ei­ni­gung er­mit­telt wor­den, weil sie ih­rem Mann im Ge­fäng­nis Geld hat­te zu­kom­men las­sen. Das Ver­fah­ren wur­de aber ein­ge­stellt. Als is­la­mis­ti­sche Ge­fähr­de­rin sei sie bis­lang nicht ein­ge­stuft wor­den, so die Düs­sel­dor­fer Ge­ne­ral­staats­an­walt­schaft. Sie sei die Ehe­frau des Deutsch-ser­ben Bo­ban S., der ne­ben dem mut­maß­li­chen Is-top­ter­ro­ris­ten Abu Wa­laa in Cel­le auf der An­kla­ge­bank sitzt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.