Düs­sel­dor­fer SPD vo­tiert für Nor­bert Wal­ter-bor­jans

Rheinische Post – Düsseldorf Mitte/West/Ost/Nord/Süd - - DÜSSELDORF­ER STADTPOST -

(arl) Das rich­ti­ge Füh­rungs­duo für die SPD wä­ren Nor­bert Wal­ter-bor­jans und Sas­kia Es­ken. Das zu­min­dest hat die Düs­sel­dor­fer SPD ent­schie­den. Der Un­ter­be­zirks­aus­schuss, das zweit­höchs­te lo­ka­le Gre­mi­um nach dem Par­tei­tag, gab ei­ne Emp­feh­lung ab. Bin­dend ist sie al­ler­dings nicht: Die neue Spit­ze der Bun­des­par­tei wird durch ei­ne Mit­glie­der­be­fra­gung be­stimmt, die am Mon­tag be­ginnt.

Die NRW-SPD hat­te Wal­ter-bor­jans, der in Köln lebt, und die Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te aus Ba­den-würt­tem­berg für das Amt an der Par­tei­spit­ze no­mi­niert. Un­ter den Düs­sel­dor­fer Ge­nos­sen ge­nießt der ehe­ma­li­ge Lan­des­fi­nanz­mi­nis­ter ei­nen gu­ten Ruf. Die Stim­mungs­la­ge in der Düs­sel­dor­fer SPD ent­spricht al­ler­dings nicht un­be­dingt dem Bild in der Bun­des­par­tei: Wenn es nach dem Par­tei­ver­band der Nrw-lan­des­haupt­stadt ge­gan­gen wä­re, hät­te die SPD auf die er­neu­te Gro­ße Ko­ali­ti­on mit der CDU in Ber­lin ver­zich­tet.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.