Kle­ver Köp­fe: Fo­to­aus­stel­lung im Rat­haus

Rheinische Post Emmerich-Rees - - Grenzland Post -

(RP) Kle­ver Köp­fe heißt die Aus­stel­lung des Re­stau­ra­tors Cle­mens Gie­sen, die vom 6. bis En­de des Jah­res im Rat­haus der Stadt Kle­ve (1. Eta­ge) zu se­hen sein wird. „Seit über 30 Jah­ren set­ze ich mich für den Denk­mal­schutz in Kle­ve ein. Hier­bei ha­be ich ein gu­tes Au­ge für Häu­ser ent­wi­ckelt, bei de­nen mir im­mer wie­der schö­ne Ele­men­te wie Haus­tü­ren, Fens­ter­ge­stal­tun­gen, Stuck und auch Köp­fe auf­fie­len, die ich mit ei­nem ein­fa­chen Fo­to­ap­pa­rat do­ku­men­tiert ha­be“, er­klärt Gie­sen. Zum 25-jäh­ri­gen Be­ste­hen sei­nes Un­ter­neh­mens kam ihm dann die Idee, al­le Köp­fe von Kle­ver Häu­sern fach­män­nisch fo­to­gra­fie­ren zu las­sen und sei­nen Kun­den als Buch­ge­schenk zu über­ge­ben. Al­ler­dings konn­te die­ses Pro­jekt auf­grund der ho­hen Kos­ten nicht rea­li­siert wer­den. Zwi­schen­zeit­lich hat Bru­no Mee­sters vom Fo­to­club Blen- de 8 die Lis­te al­ler Köp­fe „ab­ge­ar­bei­tet“und ins rech­te Licht ge­rückt. „Bru­no Mee­sters hat die­se Auf­ga­be, die ein hal­bes Jahr dau­er­te, so­fort als span­nend ein­ge­schätzt“, so Gie­sen wei­ter. Da­bei war Mee­sters, der seit 1953 in Kle­ve wohnt er­staunt, was es noch zu ent­de­cken gab. Es ka­men über 100 Fo­tos zu­stan­de, von de­nen 80 aus­ge­wählt wur­den. „Die­ser künst­le­ri­sche Fo­to­schatz schlum­mer­te ei­ne Zeit lang un­ge- nutzt auf mei­nem Com­pu­ter bis ich auf die Idee kam, ei­ne Fo­to­aus­stel­lung zu ma­chen“, er­klärt Gie­sen, die zu­nächst in sei­nen re­stau­rier­ten Ge­schäfts­räu­men ein­ge­rich­tet wur­de. Nun sind die­se Schät­ze im Kle­ver Rat­haus zu des­sen Öff­nungs­zei­ten zu se­hen. Üb­ri­gens: Für die Pla­ka­te und Post­kar­ten­ge­stal­tung konn­te Jac­que­lineWyn­hoff ge­won­nen wer­den, wo­bei die­se auch käuf­lich zu er­wer­ben sind.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.