Bir­git Schro­wan­ge zeigt Kol­lek­ti­on

Die Mo­de­ra­to­rin prä­sen­tiert bei Ad­ler in Mönchengladbach ih­re ei­ge­ne Mo­de.

Rheinische Post Erkelenz - - Lokales - VON EVA BA­CHES

Vor der Büh­ne in der Mön­chen­glad­ba­cher Fi­lia­le des Mo­de­hau­ses Ad­ler ha­ben sich schon vie­le Frau­en ver­sam­melt. Neu­gie­rig wer­fen sie ers­te Bli­cke auf die vier Schau­fens­ter­pup­pen, die ei­nen Vor­ge­schmack auf das ge­ben, was Mar­ken­bot­schaf­te­rin Bir­git Schro­wan­ge prä­sen­tie­ren wird. Seit 2002 ist die Mo­de­ra­to­rin für das Mo­de­haus un­ter­wegs und hat auch im­mer wie­der ih­re Lieb­lings­stü­cke prä­sen­tiert. Jetzt hat sie in Zu­sam­men­ar­beit mit ei­ner Düs­sel­dor­fer De­si­gne­rin ih­re ers­te ei­ge­ne Kol­lek­ti­on ent­wi­ckelt.

Mit viel Ap­plaus wird sie vom Pu­bli­kum und Dirk Mätzsch­ker, Lei­ter der Nie­der­las­sung Mönchengladbach und Ver­kaufs­lei­ter NRW, Jür­gen Vogt emp­fan­gen. „Es hat mir viel Spaß ge­macht, mit der De­si­gne­rin aus Düsseldorf an mei­ner ers­ten Kol­lek­ti­on zu ar­bei­ten“, sagt Bir­git Schro­wan­ge. „Wir ha­ben uns oft ge­trof­fen und zu­sam­men über­legt, wie soll es aus­se­hen? Es war toll, die Hap­tik zu füh­len und die ein­zel­nen Ma­te­ria­li­en ken­nen­zu­ler­nen. Das war für mich auch Neu­land.“Wich­tig wa­ren für sie meh­re­re Punk­te: Die Mo­de soll be­zahl­bar, gut un­ter­ein­an­der kom­bi­nier­bar und pfle­ge­leicht sein. „Ich bin sel­ber viel auf Rei­sen und fin­de es prak­tisch, wenn die Ma­te­ria­li­en un­emp­find­lich sind.“

Au­ßer­dem gibt es ih­re Kol­lek­ti­on auch in grö­ße­ren Grö­ßen. „Es geht gar nicht, dass ei­ne Frau, die Grö­ße 44 braucht, in ei­ner Bou­tique nichts fin­det. Frau­en, die die­se Grö­ße ha­ben und mehr, sol­len auch schö­ne und be­zahl­ba­re Mo­de kau­fen kön­nen.“

Al­le Tei­le der Kol­lek­ti­on sind auf­ein­an­der ab­ge­stimmt. Die mo­der­nen Shirts mit sil­ber­nem Print in den Far­ben grün oder oran­ge pas­sen zu den Ja­cken im Cha­nel Stil, kom­bi­niert mit ei­ner Je­ans im leich­ten „de­s­troy­ed Look“oder et­was schi­cker mit ei­ner Chi­no Ho­se in blau oder rot. Das per­sön­li­che High­light ist für Schro­wan­ge die Le­der­ja­cke und ein läs­si­ger An­zug aus Sweat-Stoff, den man mit ei­nem Rin­gels­hirt oder et­was ed­ler mit ei­ner wei­ßen Blu­se kom­bi­nie­ren kann.

RP-KA­RI­KA­TUR: NIK EBERT

Zu­kunft ge­si­chert

FO­TO: DET­LEF ILGNER

Bir­git Schro­wan­ge stell­te ih­re ers­te ei­ge­ne Kol­lek­ti­on vor.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.