Myh­ler Teams ho­len LVN-Ti­tel

Rheinische Post Erkelenz - - Sport Lokal - VON JU­LES REINE­CKE

ER­KELEN­ZER LAND Bei den Cross­meis­ter­schaf­ten des Leicht­ath­le­tik­ver­ban­des Nord­rhein, die vom SV Sons­beck im und am Wil­ly-Lem­kens-Sport­park durch­ge­führt wur­den, ga­ben die Läu­fer des SC Myhl LA den Ton an.

In der U16 star­te­ten Nils Ar­ne Schrö­der und Jan Otrzon­sek vom TuS Jahn Hil­farth erst­mals bei die­sen Ver­bands­meis­ter­schaf­ten und ga­ben ein gu­tes Bild ab. Wäh­rend Schrö­der nach 13:12 Mi­nu­ten und 3050 Me­tern auf Rang acht ins Ziel kam, wur­de Otrzon­sek mit 13:44 Mi­nu­ten Elf­ter. Di­rekt im An­schluss schick­te der Star­ter die U18 und U20 ins Ren­nen. In der U18 stell­te der SC Myhl LA mit Pau­la Schlös­ser, Le­na Blan­kertz so­wie Le­na Dit­ters ei­ne Mann­schaft, die es in sich hat­te. Blan­kertz si­cher­te sich die Sil­ber­me­dail­le in 13:49 Mi­nu­ten. Di­rekt hin­ter ihr er­reich­te Dit­ters das Ziel nach 13:53 Mi­nu­ten und hol­te sich Bron­ze. Die der W15 an­ge­hö­ri­ge Ath­le­tin ver­zich­te­te auf ei­nen Start in ih­rer Klas­se, wo sie mit die­ser Leis­tung eben­falls Drit­te ge­wor­den wä­re. Pau­la Schlös­ser kom­plet­tier­te das Team mit ih­rem fünf­ten Platz in 14:21 Mi­nu­ten. Im Ge­samt­klas­se­ment ge­wann das Trio da­mit den LVN-Ti­tel. Bei den gleich­alt­ri­gen Jungs stell­ten die Li­la-Gel­ben aus Myhl eben­falls ein Team. Mit Jo­nas Kas­par, Mark Jüt­te und Top­fa­vo­rit Jo­nas Völ­ler woll­ten die Myh­ler ver­su­chen, in der Ver­ga­be der Me­dail­len ei­ne Rol­le zu spie­len. Das ta­ten sie dann auch: Jüt­te er­reich­te nach 14:25 Mi­nu­ten als 25. das Ziel. Kas­par wur­de in 12:40 Mi­nu­ten 14., so dass die Aus­gangs­la­ge gut war. Da­mit es aber zur Me­dail­le reich­te, muss­te Völ­ler ge­hö­rig Gas ge­ben – und das tat er vom ers­ten Me­ter an. Mit sei­nem stärks­ten Wi­der­sa­cher, Jus­tus Kauf­mann, dem schnells­ten Zehn-Ki­lo­me­ter-Läu­fer der U 18 in Deutsch­land, du­el­lier­te er sich bis auf die Zi­el­li­nie. Am En­de ver­tei­dig­te er sei­nen Vor­jah­res­ti­tel mit zwei Se­kun­den Vor­sprung und si­cher­te dem Team Sil­ber.

Das letz­te High­light aus Sicht der Myh­ler soll­te der Lauf der Män­ner und U 23 wer­den, wo sich Fre­de­rik Rup­pert, Hannes Vohn und Mo­ritz Ringk der star­ken Kon­kur­renz stell­ten. Di­rekt vom Start weg leg­te Rup­pert ein ho­hes Tem­po vor und ließ auch bis ins Ziel nicht lo­cker. Mit sehr star­ken 16:05 Mi­nu­ten wur­de er nicht nur mit über 45 Se­kun­den Vor­sprung Ge­samt­sie­ger, son­dern auch Meis­ter der U 23. Dass es zu ei­nem Dop­pel­sieg reich­te, lag an Hannes Vohn, der nach 16:58 Mi­nu­ten die Zi­el­li­nie über­quer­te. Nach sehr en­ga­gier­tem Lauf er­reich­te Lang­hür­de­n­ass Mo­ritz Ringk das Ziel nach 17:49 Mi­nu­ten als Fünf­ter. Der Ju­bel war rie­sen­groß, als fest­stand, dass das Trio auch die Mann­schafts­wer­tung bei den Män­nern ge­won­nen hat­te. Ob­wohl es ei­ne Ein­zel­wer­tung in der U 23 gibt, wur­de das Team mit den Män­nern zu­sam­men ge­wer­tet. Die Myh­ler sieg­ten vor der LAV Bay­er Uer­din­gen/Dor­ma­gen.

RP-FO­TO: J. LAASER

Initia­tor Na­zim Yil­di­rim, Ho­s­piz­lei­te­rin Chris­ti­na Ide und Ver­wal­tungs­di­rek­tor Jann Hab­bin­ga (v.l.) an der Tür mit dem neu­en Öff­nungs­sys­tem.

FO­TO: NOR­BERT VOHN

Fred­dy Rup­pert: Sie­ger der Män­ner so­wie der U 23.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.