Wan­dern über die We­ge und Ste­ge im Ho­hen Venn

Rheinische Post Erkelenz - - Erkelenz -

ER­KELENZ (RP) Die Wan­der­freun­de des Ei­fel­ver­ei­nes Er­kelenz star­ten am Sams­tag, 26. Ja­nu­ar, 9 Uhr, an der Ge­wer­be­stra­ße Süd 22, in der Sack­gas­se ge­gen­über des al­ten OBI-Bau­mark­tes. Auf dem Park­strei­fen ge­gen­über der Fir­ma Zim­mer par­ken die Mit­fah­rer ih­re Pkw. Der Um­welt und der Geld­bör­se zu­lie­be wer­den Fahr­ge­mein­schaf­ten ge­bil­det, Mit­fah­rer­bei­trag acht Eu­ro. An­mel­dung ist nicht un­be­dingt er­for­der­lich.

Mit die­ser 16 Ki­lo­me­ter lan­gen Wan­de­rung geht es in das all­seits be­lieb­te „Ho­he Venn“. En­ten­pfuhl heißt ein mar­kan­ter Punkt im Venn, den die Grup­pe links lie­gen lässt. An den Grenz­stei­nen wird mal auf Bel­gi­schem und auch auf Deut­schem Grund ge­lau­fen. Wenn al­les gut ge­gan­gen ist und kei­ner in Kai­ser Karls Bett ein­ge­schla­fen ist, dann ist die Grup­pe wohl voll­zäh­lig. Die­se Tour kann als leicht be­zeich­net wer­den. Le­dig­lich die Län­ge die­ser Ta­ges­wan­de­rung er­for­dert ent­spre­chen­de Kon­di­ti­on. Dem Wet­ter an­ge­pass­te Klei­dung, sta­bi­le Wan­der­schu­he mit gu­tem Pro­fil und ab­ge­setz­tem Ab­satz ist im Mit­tel­ge­bir­ge von gro­ßem Vor­teil. Ei­ne aus­rei­chen­de Ge­trän­ke­men­ge bit­te nicht ver­ges­sen. Un­ter­wegs er­folgt ein ge­mein­sa­mes Pick­nick aus dem ei­ge­nen Ruck­sack. Nach der Wan­de­rung wird ge­müt­lich ein­ge­kehrt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.