100 Mal das Sa­kra­ment der Fir­mung ge­spen­det

Nach ei­nem hal­ben Jahr der Vor­be­rei­tung fir­men Weih­bi­schö­fe jun­ge Men­schen der Pfar­rei Christ­kö­nig.

Rheinische Post Erkelenz - - Erkelenz -

ER­KELENZ (spe) Knapp 100 Ju­gend­li­che so­wie ei­ni­ge Er­wach­se­ne er­hal­ten in die­sem Jahr von den Weih­bi­schö­fen Karl Borsch und Jo­han­nes Bünd­gens in Er­kelenz das Sa­kra­ment der Fir­mung. Ei­ne halb­jäh­ri­ge Vor­be­rei­tungs­zeit ist nun ab­ge­schlos­sen, in der sich die Ju­gend­li­chen in klei­nen Grup­pen, in ei­ner be­son­de­ren Got­tes­dienst­rei­he, klei­nen Ak­tio­nen und zum Teil bei der 72-St­un­den-Ak­ti­on des BDKJ Aa­chen und des Bis­tums Aa­chen en­ga­giert ha­ben. Ge­mein­de­re­fe­rent Micha­el Kock, der für die Pfar­rei Christ­kö­nig für die­sen ka­te­che­ti­schen Be­reich ver­ant­wort­lich ist, or­ga­ni­siert die­se Auf­ga­be für al­le ka­tho­li­schen Ge­mein­den stadt­weit zen­tral.

In der Er­kelen­zer Pfar­rei als der größ­ten des Bis­tums Aa­chen ge­lingt die­se „Grö­ßen­ord­nung“auf­grund der ho­hen Ei­gen­ver­ant­wort­lich­keit der eh­ren­amt­li­chen Ka­te­che­ten her­vor­ra­gend, be­rich­tet Kock, nach­dem die ers­te Grup­pe am ver­gan­ge­nen Frei­tag ge­firmt wor­den ist und be­vor die zwei­te Grup­pe am nächs­ten Sams­tag das Sa­kra­ment er­hält. „Die Pfar­rei Christ­kö­nig freut sich über die­ses Firm­team sehr und dankt al­len Frau­en und Män­nern die­ses Teams aus­drück­lich. Denn die Ziel­grup­pe der Ju­gend­li­chen ist ei­ne sehr in­ter­es­san­te und an­spruchs­vol­le zugleich. Es gibt im Firm­team – nicht zu­letzt be­stärkt im Ge­spräch mit Weih­bi­schof Karl Borsch – die Ab­sicht, die Fir­mung und das An­ge­bot der Vor­be­rei­tung grund­sätz­lich neu in den Blick zu neh­men“, schaut Micha­el Kock so­wohl auf die ver­gan­ge­nen Mo­na­te zu­rück als auch auf die nächs­ten Jah­re nach vor­ne.

Die Firm­gott­tes­diens­te in Er­kelenz wa­ren be­zie­hungs­wei­se sind über­schrie­ben mit „wo­für es sich lohnt ... das Haus zu ver­las­sen“und spielt auf das Pfings­ter­eig­nis mit den Apos­teln an, das in der Apos­tel­ge­schich­te des Neu­en Tes­ta­ments der Bi­bel über­lie­fert ist. „Das Mo­tiv, et­was zu tun und et­was zu glau­ben, steckt da­hin­ter. Und wenn ein Mo­tiv stark ge­nug ist, dann iden­ti­fi­ziert der Mensch und eben­so der gläu­bi­ge Mensch et­was als loh­nend“, er­klärt Kock. Die Be­ru­fungs­pas­to­ral des Bis­tums Aa­chen ha­be einst aus die­sem Ge­dan­ken ei­ne Ak­ti­on und ei­ne Post­kar­ten­se­rie ge­macht: „So auch die Firm­lin­ge die­ses Jahr in Er­kelenz.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.