„KarNie“: 9000 Qua­drat­me­ter Kar­ne­val

Im Wun­der­land Kalkar fin­det nächs­ten Som­mer die ers­te Kar­ne­vals­mes­se des Nie­der­rheins statt. „KarNie“heißt die Mes­se, auf der sich Büt­ten­red­ner, Mu­si­ker, Wa­gen­bau­er und vie­le an­de­re dem Nar­ren­volk prä­sen­tie­ren wol­len.

Rheinische Post Geldern - - Kreis Kleve - Regional - VON JENS HELMUS

KREIS KLE­VE Der Mes­se-Stand­ort Kalkar wird wie­der um ei­nen Ter­min rei­cher: Am 24. und 25. Au­gust 2019 fin­det am Wun­der­land die Kar­ne­vals­mes­se „KarNie“statt. 9.000 Qua­drat­me­ter ste­hen dem Ver­an­stal­ter, dem „Kjw-Team“aus Wis­sel, zur Ver­fü­gung. Ei­nes stell­ten die Ver­an­stal­ter bei der Pres­se­kon­fe­renz gleich klar: Ge­plant ist kei­ne über­di­men­sio­na­le Kon­zert­ver­an­stal­tung. „Wir sind auf die Idee ge­kom­men, weil es kei­ne ech­te Kar­ne­vals­mes­se mehr gibt. Es gab mal wel­che, aber die ha­ben ir­gend­wann

„Wir sind auf die Idee ge­kom­men, weil es kei­ne ech­te Kar­ne­vals-Mes­se mehr gibt“Jo­han­nes Wen­ten Kjw-Team

nur noch Be­su­cher an­ge­zo­gen, die Live­mu­sik hören und fei­ern woll­ten“, sagt Jo­han­nes Wen­ten vom „Kjw-Team“.

Zwar soll die Un­ter­hal­tung auch bei der „KarNie“nicht zu kurz kom­men – al­ler­dings wol­le man das We­sen ei­ner Mes­se ernst neh­men, be­tont Wen­ten. Ge­plant ist, dass sich an den Stän­den je­der prä­sen­tie­ren kann, der et­was zum Kar­ne­val bei­tra­gen will. Büt­ten­red­ner al­so, Mu­si­ker und Tän­zer, Wa­gen­bau­er oder Fir­men, die Or­den her­stel­len. Zu­dem sind vier Büh­nen ge­plant, auf de­nen die Aus­stel­ler ih­re Pro­gram­me prä­sen­tie­ren kön­nen.

Als Be­su­cher er­hof­fen sich die Ver­an­stal­ter ei­ner­seits „Kar­ne­vals­ma­cher“, so Wen­ten – Kar­ne­va­lis­ten al­so, die bei­spiels­wei­se als El­fer­rats­mit­glied ei­nen neu­en Büt­ten­red­ner für ih­re nächs­te Ver­an­stal­tung brau­chen, die ei­nen Her­stel­ler von Ses­si­ons­or­den su­chen oder das pas­sen­de Prin­zen­kos­tüm.

Aber auch Grup­pen wol­len die Ver­an­stal­ter ein­la­den – Ver­ei­ne auf Som­mer­aus­flug bei­spiels­wei­se, die mit ih­ren Kin­dern dann auch den Frei­zeit­park Wun­der­land be­su­chen könn­ten. Kurz ge­sagt: Je­der, der im Kar­ne­val ak­tiv ist, ist bei der Kar­ne­vals­mes­se Nie­der­rhein will­kom­men. Denn die „KarNie“soll auch Ge­le­gen­heit zum Aus­tausch und zum Netz­wer­ken sein, sagt Wen­ten.

Par­al­lel zur Mes­se soll auf dem Au­ßen­ge­län­de ei­ne Kar­ne­vals­wa­gen­bör­se statt­fin­den. Land­wir­te aus der Um­ge­bung, de­ren Wa­gen für die land­wirt­schaft­lich nicht mehr taug­lich, für den Ro­sen­mon­tags­zug aber noch gut ge­eig­net sind, ha­ben sich laut Wen­ten be­reits zahl­reich ge­mel­det: „Die sind froh, wenn sie wis­sen, wo­hin da­mit. Man­che ge­ben ih­re Wa­gen so­gar kos­ten­los an Kar­ne­vals­ver­ei­ne ab.“

Ge­plant ist auch ein Welt­re­kord­ver­such: Mög­lichst vie­le Tanz­ma­rie­chen sol­len am Mes­se-Sams­tag ei­nen Tanz auf­füh­ren und es so in das Guin­ness-Buch der Re­kor­de schaf­fen. Ein ent­spre­chen­der An­trag sei bei dem Ko­mi­tee be­reits ein­ge­reicht wor­den, sagt Wen­ten.Tanz­ma­rie­chen für den Re­kord-Ver­such wer­den noch ge­sucht und kön­nen sich beim Ver­an­stal­ter an­mel­den, eben­so wie Aus­stel­ler, die an der Kar­ne­vals­mes­se teil­neh­men möch­ten – reich­lich Stand­flä­chen sind noch vor­han­den.

Wei­te­re In­for­ma­tio­nen zur Kar­ne­vals­mes­se Nie­der­rhein in Kalkar bie­ten die Ver­an­stal­ter im In­ter­net un­ter www.kar­ne­vals­mes­se­nie­der­rhein.com.

RP-FO­TO: GOTT­FRIED EVERS

Jo­han­nes Wen­ten, Ka­rin Jahn­ke mit Mas­kott­chen Träum­ling und Han Groot-Ob­bink, von links, freu­en sich auf die ers­te Mes­se.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.