Hän­de­wa­schen: Läs­tig, aber wich­tig

Rheinische Post Goch - - KRUSCHEL ERKLÄRT’S -

Im­mer die­ses Hän­de­wa­schen vor dem Es­sen – ein biss­chen ner­vig ist das schon. Aber es ist hilf­reich. Wer sich re­gel­mä­ßig die Hän­de wäscht, kann ver­hin­dern, sich und an­de­re mit Krank­hei­ten an­zu­ste­cken. Denn Bak­te­ri­en und an­de­re Mi­kro­or­ga­nis­men sind über­all. Vie­le von ih­nen sind harm­los. Aber man­che eben auch nicht. Sie kön­nen uns in­fi­zie­ren und krank ma­chen. Wenn man sich öf­ter die Hän­de wäscht, wäscht man auch Bak­te­ri­en ab, und die­se kön­nen dann nicht über­tra­gen wer­den. Ra­dio-Kaka­du-Re­por­te­rin Ve­re­na von Keitz hat sich mit der Ge­schich­te der Hy­gie­ne be­schäf­tigt und er­klärt in ih­rem Bei­trag am Frei­tag auch, wie man sich die Hän­de rich­tig wäscht.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.