GOTT UND DIE WELT

Rheinische Post Goch - - STIMME DES WESTENS -

Die Os­ter­nacht ge­hört für mich zu den schöns­ten und span­nends­ten Fes­ten der Kir­che. Wie der gro­ße und zu­nächst finst­re Raum der Kir­che hel­ler und hel­ler wird! Ein Er­wa­chen ist das, mit­ten in der Nacht. Ei­ne Fei­er des Le­bens zu ei­ner Zeit, zu der sonst vie­le schla­fen. In der Os­ter­nacht steht man­ches qu­er zu un­se­ren Ge­wohn­hei­ten, es ge­rät da ei­ni­ges durch­ein­an­der. Die Ir­ri­ta­tio­nen tun gut, sie stel­len schein­bar Be­kann­tes in­fra­ge. So­gar der Tod wird nicht mehr das letz­te Wort ha­ben. Er be­zeich­net kein En­de mehr, weil mit der Au­fer­ste­hung Je­su schließ­lich das Le­ben tri­um­phiert. Das ist un­ge­heu­er­lich und

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.