Me­tal­ler for­dern 7000 Eu­ro Be­tei­li­gung

Rheinische Post Hilden - - Mettmann Erkrath Wülfrath -

WÜL­FRATH (RP) Der Vor­stand der Knorr Brem­se hat vor kur­zem den Bör­sen­gang des Un­ter­neh­mens an­ge­kün­digt. Vor dem Hin­ter­grund der her­vor­ra­gen­den Ge­win­ne for­dern die Me­tal­ler bei Knorr Brem­se ei­ne Mit­ar­bei­ter­be­tei­li­gung aus An­lass des Bör­sen­gangs am 12. Ok­to­ber. Je­der Mit­ar­bei­ter soll 7000 Eu­ro Son­der­aus­schüt­tung von der AG be­kom­men, was zwei durch­schnitt­li­chen Fach­ar­bei­te­rent­gel­ten ent­spricht. „Das Un­ter­neh­men ist au­ßer­or­dent­lich er­folg­reich, dies liegt auch am weit über­pro­por­tio­na­len En­ga­ge­ment der Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen“, er­klärt der Ge­schäfts­füh­rer der IG Me­tall Ha­kan Ci­v­e­lek. „Es ist nur an­ge­mes­sen, wenn die Be­schäf­tig­ten jetzt we­nigs­tens am Er­lös des Bör­sen­gangs be­tei­ligt wer­den.“Die ak­ti­ven Me­tal­ler bei Knorr Brem­se wer­den die nächs­ten Wo­chen für krea­ti­ve Ak­tio­nen in den Be­trie­ben nut­zen, um der For­de­rung wei­ter Nach­druck zu ver­lei­hen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.