Hand­ball: Ab­stei­ger ME–Sport plant ers­ten Aus­wärts­sieg

Rheinische Post Hilden - - Sport Lokal -

METT­MANN (lafa) Nach drei Heim­sie­gen be­le­gen die Hand­bal­le­rin­nen von Mett­mann-Sport ei­nen Platz im Mit­tel­feld der Ver­bands­li­ga. Jetzt will die Mann­schaft von Mar­cus La­schet bei der HSG Ra­de­vorm­wald/Her­beck (Sams­tag, 16.25 Uhr, Her­mann­stra­ße) die ers­ten Punk­te in der Frem­de ein­fah­ren.

Die Vor­zei­chen für die Sai­son äh­neln. So­wohl das Ra­der Team als auch ME-Sport sind Li­ga-Neu­lin­ge, bei­de Mann­schaf­ten zo­gen vor dem En­de der ver­gan­ge­nen Spiel­zeit ihr hö­her­klas­sig spie­len­des Team zu­rück und bei­de muss­ten ei­nen per­so­nel­len Um­bruch in­klu­si­ve Trai­ner­wech­sel ver­kraf­ten. Mit drei Nie­der­la­gen ge­star­tet, lan­de­te Ra­de­vorm­wald in den letz­ten bei­den Spie­len zwei Sie­ge in Fol­ge ge­gen Teams aus dem Ver­bands­li­ga-Kel­ler. Auf Mett­mann-Sport war­ten al­so selbst­be­wuss­te Gast­ge­be­rin­nen. Da­bei muss das Team von Trai­ner Mar­cus La­schet be­son­ders im An­griff deut­lich mehr Tor­ge­fahr aus­strah­len. ME-Sport stellt mit dem punkt­lo­sen Schluss­licht HSG Ad­ler Ha­an II den harm­lo­ses­ten An­griff der Li­ga, kann aber nach Ta­bel­len­füh­rer HSV Gräf­rath die bes­te De­fen­si­ve vor­wei­sen.

„Es ist je­de Wo­che das glei­che: Wir ar­bei­ten an un­se­rem An­griffs­ver­hal­ten. Al­ler­dings ha­be ich be­reits in der Vor­be­rei­tung ge­sagt, dass wir Zeit brau­chen“, sieht La­schet sei­ne Mann­schaft auf ei­nem gu­ten Weg. Zu­min­dest in ei­ge­ner Hal­le fei­er­ten die ME-Sport-Hand­bal­le­rin­nen schon zwei Sie­ge. Für den Trai­ner steht fest: „Jetzt wol­len wir auch aus­wärts ju­beln.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.