Po­fal­la soll die Pro­ble­me der Bahn bis Som­mer lö­sen

Rheinische Post Hilden - - Wirtschaft -

BER­LIN (dpa) Vor dem mit Span­nung er­war­te­ten Kri­sen­tref­fen der Bahn-Spit­ze mit Bun­des­ver­kehrs­mi­nis­ter Andre­as Scheu­er (CSU) am Di­ens­tag wer­den die For­de­run­gen nach tief­grei­fen­den Ve­rän­de­run­gen bei dem Lo­gis­tik­kon­zern im­mer lau­ter. Die Ge­werk­schaft EVG sprach sich für ei­nen ra­di­ka­len Um­bau aus. Auch aus der Po­li­tik ka­men Ru­fe nach Ve­rän­de­run­gen.

Der „Bild am Sonn­tag“zu­fol­ge soll In­fra­struk­tur-Vor­stand Ro­nald Po­fal­la als kon­zern­über­grei­fen­der Kri­sen­ma­na­ger bis zum Som­mer die Pro­ble­me bei der Bahn in den Griff be­kom­men. Dar­auf hät­ten sich Lutz und der ehe­ma­li­ge Kanz­ler­amts­chef Po­fal­la ge­ei­nigt. Nach „Han­dels­blatt“-In­for­ma­tio­nen aus Kon­zern­krei­sen plant Lutz zu­dem ei­ne Re­form des Vor­stands und den Kom­plett­ver­kauf der Aus­land­s­toch­ter Ar­ri­va. Die Bahn lehn­te ei­ne Stel­lung­nah­me ab.

An die­sem Di­ens­tag müs­sen Bahn­chef Richard Lutz und sei­ne Vor­stands­kol­le­gen der Bun­des­re­gie­rung Plä­ne für We­ge aus der Kri­se prä­sen­tie­ren. Un­ter an­de­rem geht es dar­um, die ver­schlech­ter­te Pünkt­lich­keit zu er­hö­hen und mehr Ver­kehr auf die Schie­ne zu ho­len.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.