Kün­di­gung we­gen Über­ge­wichts: Pro­fi wehrt sich

Rheinische Post Hilden - - Sport -

JE­NA (dpa) Fuß­ball­pro­fi Ke­vin Pan­ne­witz will sich ge­gen die Kün­di­gung durch den Dritt­li­gis­ten FC Carl Zeiss Je­na we­gen Über­ge­wichts weh­ren. „Ich ha­be ei­ne Fa­mi­lie, Frau und Kind, ich bin durch das Ver­hal­ten von Je­na völ­lig vor den Kopf ge­sto­ßen. Der Ver­ein hat mich bei der ers­ten Ge­le­gen­heit ab­ge­schos­sen, da­ge­gen ge­hen wir vor“, sag­te 27-Jäh­ri­ge in ei­nem In­ter­view der „Bild am Sonn­tag“. Pan­ne­witz war nach ei­ge­nen An­ga­ben mit ei­nem Ge­wicht von 95 Ki­lo­gramm in den Ur­laub ge­gan­gen und mit 98,3 Ki­lo­gramm nach der Win­ter­pau­se zu­rück­ge­kehrt. Pan­ne­witz ist 1,85 Me­ter groß.

Der FC Carl Zeiss Je­na hat­te die Au­ßer­or­dent­li­che Kün­di­gung am ver­gan­ge­nen Mitt­woch be­kannt­ge­ge­ben. „Wir hat­ten noch ein Hal­len­tur­nier, da­nach wur­de mir vom Ver­ein mit­ge­teilt: Du musst schnellst­mög­lich weg hier! Da­bei ha­be ich noch ein­ein­halb Jah­re Ver­trag“, sag­te Pan­ne­witz. Je­na ha­be ihm kei­ne Al­ter­na­ti­ve ge­bo­ten, sie hät­ten ihn ein­fach los­wer­den wol­len. Der Be­rufs-Fuß­bal­ler mein­te, zum Rück­run­den­auf­takt am 26. Ja­nu­ar wä­re er „in Form ge­we­sen“.

Pan­ne­witz be­grün­de­te die Zu­nah­me von über drei Ki­lo­gramm in der Weih­nachts­pau­se da­mit, dass er in den zwei Wo­chen vor sei­nem Ur­laub und auch zu Be­ginn der Win­ter­pau­se krank ge­we­sen sei. Er ha­be nicht trai­nie­ren kön­nen: „Es wird ja so dar­ge­stellt, als hät­te ich im Ur­laub hem­mungs­los ge­lebt, ge­fres­sen. Das ist völ­lig falsch.“

Er war im Ok­to­ber ver­gan­ge­nen Jah­res al­ler­dings auch schon mal aus dis­zi­pli­na­ri­schen Grün­den für ei­ne Wo­che sus­pen­diert wor­den. Der ge­bür­ti­ge Ber­li­ner fiel in sei­ner Kar­rie­re schon das ein oder an­de­re Mal durch Es­ka­pa­den auf. Nach sei­nem Zweit­li­ga-De­büt mit 17 Jah­ren beim Han­sa Ros­tock be­kam er im Som­mer 2012 beim Bun­des­li­gis­ten VfL Wolfs­burg ei­ne Chan­ce. Ein Jahr spä­ter stand er oh­ne Ver­ein da. Sein En­ga­ge­ment in Je­na soll­te ein er­neu­ter Neuanfang sein.

FO­TO: DPA

Ke­vin Pan­ne­witz im Tri­kot von Carl Zeiss Je­na.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.