Schlaf ist wich­tig für die Ge­sund­heit

Rheinische Post Hilden - - Sport -

Auf ei­ne gu­te kör­per­li­che Kon­sti­tu­ti­on zählt auch ein Fak­tor ein, auf den man nicht so­fort kommt: gu­ter Schlaf. Der macht schlank, lässt Mus­keln wach­sen und hält jung.

Schlaf ist in un­ter­schied­li­che Pha­sen ein­ge­teilt: Je nach­dem, in wel­cher Pha­se der We­cker klin­gelt, füh­len wir uns nicht aus­ge­schla­fen. Schrillt der Wach­ma­cher in ei­ner Tief­schlaf­pha­se, kom­men wir schlecht in die Gän­ge. Gu­te Weck­zeit­punk­te wä­ren 6.15 und 7.45, wenn man um 23 Uhr ein­schlie­fe. Schlaf ist so wich­tig, weil wäh­rend die­ser Zeit im Kör­per wich­ti­ge Stoff­wech­sel­pro­zes­se ab­lau­fen. So wer­den bei­spiels­wei­se Wachs­tums­hor­mo­ne aus­ge­schüt­tet, die die Fett­ver­bren­nung re­geln und die Zel­ler­neue­rung und Mus­kel­wachs­tum an­re­gen. Die­se Hor­mon­aus­schüt­tung fällt üb­ri­gens be­son­ders hoch aus, wenn der Blut­zu­cker­spie­gel nied­rig ist. Gut ist es al­so, drei bis vier St­un­den vor dem Schla­fen­ge­hen nur noch we­nig Kohlenhydrate zu es­sen.

Schlaf­man­gel hat star­ke ne­ga­ti­ve Aus­wir­kun­gen auf un­se­ren Kör­per: Der Tes­to­ste­ron­spie­gel sinkt si­gni­fi­kant, das Im­muns­sys­tem wird schwä­cher, un­se­re Leis­tungs­fä­hig­keit am Tag ist ein­ge­schränkt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.