Von Fut­sal-An­hän­gern und ent­täusch­ten Teams

Rheinische Post Hilden - - Sport Lokal -

HIL­DEN (bs) Auf­merk­sa­mer Be­ob­ach­ter der Hil­de­ner Hal­len­fuß­ball-Stadt­meis­ter­schaft war Sa­lah El Hali­mi, der in der ver­gan­ge­nen Sai­son noch den Ober­li­gis­ten SF Baum­berg trai­nier­te. Der „Coach im Ru­he­stand“ist schon seit vie­len Jah­ren Mit­glied im MSV Hil­den – wie auch sein Bru­der Fei­sal und an­de­re Ver­wand­te. „Der MSV ist ver­dient ins Fi­na­le ge­kom­men“, stell­te El Hali­mi fest und er­läu­tert: „Vie­le spie­len ge­ra­de in der Frei­zeit Ca­ge­ball, las­sen den Ball gut lau­fen und spie­len ihn auch mal mit der Soh­le.“Fut­sal ist für den 42-Jäh­ri­gen die idea­le Fuß­ball-Va­ri­an­te für die Hal­le. Mit Blick auf die Stadt­meis­ter­schaft be­tont er: „Man soll­te die in die Hal­le mit­neh­men, die mit dem Ball um­ge­hen kön­nen und nicht nur für das Gro­be zu­stän­dig sind.“

Das Ver­let­zungs­ri­si­ko hält El Hali­mi beim nor­ma­len Hal­len­fuß­ball für viel grö­ßer. „Da ist viel an der Ban­de pas­siert. Beim Fut­sal wird oh­ne ge­spielt und da zie­hen vie­le eher zu­rück.“Schieds­rich­ter Micha­el Muhr sieht das ähn­lich, ist vom Fut­sal be­geis­tert. „Es ist al­les ganz ent­spannt – die Mann­schaf­ten spie­len ei­nen schö­nen Fuß­ball“, sagt er und er­gänzt: „Es macht ein­fach Spaß: Es geht rauf und run­ter und die Spie­ler ma­chen kei­ne Fouls, weil sie ein­fach nicht die Luft da­zu ha­ben.“Ei­ne ro­te Kar­te muss­te Muhr al­ler­dings doch zü­cken. Die gab es je­doch nicht für gro­bes Foul­spiel. Viel­mehr ver­such­te der Nor­der Ra­ma­zan Ko­cak mit ei­nem Hand­spiel ei­ne Tor­chan­ce des FC Türkspor zu ver­hin­dern. Letzt­lich ei­ne über­flüs­si­ge Ak­ti­on, denn der Lo­kal­ri­va­le setz­te sich klar mit 5:2 durch.

Zwie­ge­spal­ten fiel üb­ri­gens die Bi­lanz des SV Ost aus, der nach ei­ner ka­ta­stro­pha­len Vor­stel­lung auf dem Par­kett den letz­ten Platz be­leg­te. Als Aus­rich­ter be­kam der Ver­ein je­doch ein Ex­tra-Lob von Bür­ger­meis­te­rin Birgit Al­ke­nings.

Lan­ge Ge­sich­ter gab es bei der Drit­ten des VfB 03, die be­reits seit zwei Wo­chen in der Vor­be­rei­tung steckt. „Wir sind un­ter den Er­war­tun­gen ge­blie­ben, ha­ben über­haupt nicht ge­zeigt, was wir kön­nen“, er­klär­te Sa­scha Bor­sic. Der Trai­ner füg­te hin­zu: „Man hat sol­che Ta­ge. Vi­el­leicht kam das aber zum rich­ti­gen Zeit­punkt – es gibt eben nicht im­mer nur Sie­ge.“Trotz­dem strich Bor­sic den am Sonn­tag ge­plan­ten Wald­lauf und gab sei­nem Team frei.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.