Das ers­te Dampf­schiff kommt in die Stadt

Rheinische Post Hilden - - Düsseldorf -

In der Stadt­chro­nik ist un­ter dem 12. Ju­ni 1816 ein­ge­tra­gen, dass das ers­te Dampf­schiff mit dem Na­men „De­fi­an­ce“auf dem Rhein ein­trifft. An die­sem Tag an­kert es in Köln. Für vie­le Düs­sel­dor­fer wird es ein Spek­ta­kel ge­we­sen sein, als da ein damp­fen­des Schiff rhein­auf­wärts schwimmt, oh­ne auf­ge­bläh­te Se­gel oder die üb­li­chen Trei­del­pfer­de. Ei­gent­lich soll das Schiff mit den Schau­fel­rä­dern bis Frankfurt fah­ren. Aber die Rhein­strö­mung ist wohl für die 12 PS-Dampf­ma­schi­ne zu stark, und zwei Ta­ge spä­ter fährt das Schiff rhein­ab­wärts – und ver­setzt die Düs­sel­dor­fer am Rhein­ufer wie­der in Er­stau­nen. Zehn Jah­re spä­ter gibt es ei­nen Li­ni­en­ver­kehr zwi­schen Rot­ter­dam und Köln, die „De­fi­an­ce“– auch „Prinz von Ora­ni­en“ge­nannt – wird En­de 1816 wie­der nach En­g­land zu Re­pa­ra­tu­ren ge­fah­ren. Der „De­fi­an­ce“-Sta­pel­lauf ist 1815 in Nor­wich, es wur­de zu­nächst als Pa­ket­schiff zwi­schen Lon­don und Mar­ga­te ein­ge­setzt. Dann über­nah­men die Nie­der­lan­de das Schiff und von Rot­ter­dam aus fährt es den Rhein hin­auf. „De­fi­an­ce“wird mit Her­aus­for­de­rung oder Trotz über­setzt, der Na­me passt, wenn man ans Fah­ren ge­gen den Strom denkt.

FO­TO: ARCHIV T.BERNHARDT

Die De­fi­an­ce kam 1816 erst­mals nach Düs­sel­dorf

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.