Trai­ner will Sport­stand­ort er­hal­ten

Rheinische Post Hilden - - Hilden Haan -

Der Stadt­rat hat am 11. De­zem­ber 2019 be­schlos­sen, die Plä­ne für die Flä­chen­nut­zugs­plan­än­de­rung of­fen zu le­gen. Das be­deu­tet: Sie kön­nen für ei­ni­ge Wo­chen – vor­aus­sicht­lich im Fe­bru­ar/März 2020 – im Rat­haus öf­fent­lich ein­ge­se­hen wer­den. Bür­ger kön­nen ih­re An­re­gun­gen und Be­den­ken zu Pro­to­koll ge­ben. Wie da­mit um­ge­gan­gen wird, ent­schei­det der Stadt­rat. Dann folgt der Be­schluss. Wenn die Be­zirks­re­gie­rung den Flä­chen­nut­zungs­plan ge­neh­migt, wird er rechts­kräf­tig – ver­mut­lich im Früh­jahr/Som­mer 2020.

Be­bau­ungs­plan Da­rin steht, was und wie ge­baut wer­den. darf. Der Stadt­ent­wick­lungs­aus­schuss ent­schei­det am 29. Ja­nu­ar 2020 über die Of­fen­la­ge der Plä­ne, der Stadt­rat am 25. März 2020. Dann müs­sen wie­der die Bür­ger ge­hört wer­den. An­schlie­ßend schaut sich die Po­li­tik die An­re­gun­gen und Be­den­ken an und ent­schei­det, wie da­mit um­ge­gan­gen wird. „Ein Be­bau­ungs­plan­ver­fah­ren ist grund­sätz­lich er­geb­nis­of­fen“, be­tont Bau­de­zer­nent Pe­ter Stuhl­trä­ger: Erst ganz am En­de mit dem Be­schluss sei klar, ob über­haupt und wie ge­baut wer­de. Er

HILDEN (to­bi) Ent­täuscht über die Ent­schei­dung, die Ten­nis-Ranch durch ei­nen Ge­wer­be­park zu er­setz­ten, zeigt sich Chris­ti­an Ohm. Der Ten­nis-Trai­ner und rund 50 wei­te­re Un­ter­stüt­zer spre­chen sich ge­gen den Ab­riss aus. „Die Stadt hät­te die An­la­ge mit Lan­des­mit­teln sa­nie­ren und mo­der­ni­sie­ren kön­nen“, er­klärt er. Aber es sei die po­li­ti­sche Ent­schei­dung ge­trof­fen wor­den, die­sen Sport­stand­ort im Hil­de­ner Nor­den zu schlie­ßen. „Und zwar oh­ne ei­ne Al­ter­na­ti­ve zu schaf­fen.“

Sei­ne Mit­strei­ter und er hät­ten sich ge­wünscht, dass sie bei den Pla­nun­gen mit an Bord ge­nom­men wor­den wä­ren. Vi­el­leicht hät­te man ei­ne Aus­gleichs­flä­che fin­den kön­nen. Vie­le Ten­nis­spie­ler ha­ben seit Be­kannt­wer­den der Plä­ne der Ten­nis-Ranch Bun­gert den Rü­cken ge­kehrt, weil ih­nen die Pla­nungs­si­cher­heit fehlt. Zu­nächst hieß es, die Hal­len wür­den im Win­ter 2019/20 ge­schlos­sen. Nun wirbt Bun­gert auf der In­ter­sei­te schon mit Abos für die Win­ter­sai­son 2020/21.

Die Hoff­nung, die Ten­nis-Ranch doch noch zu ret­ten, gibt Chris­ti­an Ohm nicht auf. „In So­lin­gen soll­te ein ähn­li­ches Pro­jekt in Au­to­bahn­nä­he ent­ste­hen. Letzt­lich konn­te es nicht ge­plant wer­den, weil die Um­welt­be­lan­ge nicht hin­rei­chend be­rück­sich­tigt wor­den wa­ren“, er­klärt er. Er spricht von Luf­t­rein­hal­te­wer­ten. Das wer­de auch in Hilden noch ei­ne span­nen­de Fra­ge.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.