Chor „Lo­ses Mund­werk“singt in der Pump­sta­ti­on

Rheinische Post Hilden - - Hilden / Haan - VON GUNDEL SEIBEL

Ei­nen mu­si­ka­li­schen „Aus­flug in die wil­den 20er und 30er Jah­re“plant mit ih­rem Frau­en­chor „Lo­ses Mund­werk“zu Be­ginn die­ses neu­en Jahr­zehnts. Am Sams­tag, 8. Fe­bru­ar, um 19

Uhr geht in der Al­ten Pump­sta­ti­on in Haan mit Lie­dern wie „Lul­la­by of Broad­way“oder „Ein Freund, ein gu­ter Freund“die Post ab.

Es ist schon das vier­te Kon­zert der „Lo­ses Mund­werk“-Frau­en in der Al­ten Pump­sta­ti­on. Die 30 Frau­en des Haaner Mu­sik­schul­chors kom­men ge­ra­de zu­rück von ei­nem ge­mein­sa­men in­ten­si­ven Pro­ben-Wo­che­n­en­de. Jetzt fin­det vor dem Kon­zert noch die Ge­ne­ral­pro­be in der Al­ten Pump­sta­ti­on statt. Denn schließ­lich müs­sen sich die Sän­ge­rin­nen im­mer wie­der neu auf die Akus­tik ein­stel­len, ob­wohl sie in frü­he­ren Jah­ren dort schon drei Kon­zer­te ge­ge­ben ha­ben.

Zu­sätz­lich hat sich Chor­lei­te­rin Sil­via Lamprecht noch ein be­son­de­res vi­su­el­les und akus­ti­sches High­light ein­fal­len las­sen. Denn ein­ge­la­den hat sie den Lei­ter des So­lin­ger Lau­rel und Har­dy Mu­se­ums, Im Ge­päck wird er zwei Dick-und-DoofS­tumm­fil­me (Spiel­dau­er je­weils 20 Mi­nu­ten) ha­ben, die zwi­schen den Chor­ein­la­gen in der Pump­sta­ti­on auf ei­ner Groß­lein­wand ge­zeigt wer­den. Zünf­tig da­zu lie­fert Oli­ver

die mu­si­ka­li­sche Be­glei­tung am Kla­vier. Der viel­sei­ti­ge Grui­tener Mu­si­ker und Or­ga­nist hat schon Er­fah­rung mit der mu­si­ka­li­sche Um­rah­mung nach al­ter Stumm­film-Ma­nier. Denn ganz

Sil­via Lamprecht Wolf­gang Gün­ther. Rich­ters

schnell muss er sich auf die je­weils ge­zeig­ten Bil­der ein­stel­len und im Be­darfs­fall auch die „Ge­räu­sche“spie­len. „Wir ha­ben in un­se­rem Mu­se­um al­le 160 Cel­lu­loid-Fil­me von Lau­rel & Har­dy“, sagt Wolf­gang Gün­ther stolz. Das Mu­se­um lei­tet er nun schon seit 30 Jah­ren.

Sil­via Lamprecht, die ne­ben ih­rer Aus­bil­dung zur Ge­s­angs­päd­ago­gin auch Mu­si­caldar­stel­le­rin ist, wird ne­ben dem Di­ri­gat auch die Mo­de­ra­ti­on des Kon­zerts über­neh­men. Auch Wolf­gang Gün­ther wird Er­klä­ren­des zu sei­nen Stumm­fil­men vor­tra­gen. Ei­ni­ge der Sän­ge­rin­nen wer­den die Mo­de der 1920er Jah­re tra­gen. „Ich wün­sche mir, dass sich das Pu­bli­kum am 8. Fe­bru­ar in der Al­ten Pump­sta­ti­on wenn mög­lich eben­falls auf die­se mo­di­sche Stil­rich­tung ein­lässt“, sagt die Chor­lei­te­rin.

Das könn­te dem un­ter­halt­sa­men Abend ei­ne be­son­de­re No­te ver­lei­hen.

Ein­tritts­kar­ten zu die­sem ganz be­son­de­ren Er­eig­nis kos­ten 18 / 9 Eu­ro. Er­hält­lich sind sie bei Zi­gar­ren Fi­scher an der Fried­rich­stra­ße in Haan oder im In­ter­net bei ne­an­der­ti­cket.de

RP.AR­CHIV: STE­PHAN KÖHLEN

Frau­en­chor „Lo­ses Mund­werk“freut sich auf die Al­ten Pump­sta­ti­on, weil sie ein ganz be­son­de­res Flair hat.

FO­TO: AR­TE

Zwei „Dick & Doof“-Stumm­fil­me wer­den im Rah­men des Kon­zerts am 8. Fe­bru­ar ge­zeigt. Da­zu spielt Oli­ver Rich­ters live die Be­glei­tung.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.