Vo­da­fo­ne zieht sich bei Li­bra zu­rück

Rheinische Post Hilden - - Wirtschaft -

GENF (dpa) Auch Vo­da­fo­ne ist bei der von Face­book ent­wi­ckel­ten Di­gi­tal­wäh­rung Li­bra aus­ge­stie­gen. Man wol­le sich auf das Geld­über­wei­sungs­sys­tem M-Pe­sa kon­zen­trie­ren, er­klär­te ein Spre­cher. Das von Vo­da­fo­ne mit­ge­grün­de­te M-Pe­sa ist vor al­lem in Afri­ka stark. Die Li­bra-As­so­zia­ti­on, die die Di­gi­tal­wäh­rung ver­wal­tet, war im Ok­to­ber an den Start ge­gan­gen. Da­vor wa­ren un­ter an­de­rem glo­ba­le Fi­nanz­dienst­leis­ter wie Mas­ter­card, Vi­sa und Pay­pal aus dem Kreis der Part­ner aus­ge­stie­gen. Face­book will Li­bra 2021 für Ver­brau­cher ver­füg­bar ma­chen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.