380

Rheinische Post Hilden - - Fakten & Hintergrun­d -

... Men­schen ar­bei­ten wäh­rend des Ro­sen­mon­tags­zu­ges. Da­zu ge­hö­ren die Wa­ge­nen­gel, die Fah­rer der Um­zugs­wa­gen, der Zug­füh­rer, das Si­cher­heits­per­so­nal an der Glas­ver­bots­zo­ne, die Feu­er­wehr, die Po­li­zei, die Ret­tungs­diens­te und die Mit­ar­bei­ter des Bau­hofs, die di­rekt nach dem Zug die Wegstre­cke von den Ka­mel­le-Res­ten be­frei­en. Am Sam­mel­punkt am Lin­den­platz so­wie am Fritz-Gres­sard-Platz am En­de der Wegstre­cke stellt das Car­ne­vals Co­mi­tee Hil­den (CCH) Müll-Con­tai­ner mit ei­nem Fas­sungs­ver­mö­gen von ins­ge­samt 90 Ku­bik­me­ter. Ins­ge­samt neh­men mehr als 40 Grup­pen am Um­zug teil, das sind mehr als 1000 Nar­ren. Wenn das Wet­ter am Ro­sen­mon­tag, 24. Fe­bru­ar, mit­spielt, säu­men wie­der Zehn­tau­sen­de Be­su­cher die Wegstre­cke durch Hil­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.