C&A schließt 13 Fi­lia­len in Deutsch­land

Rheinische Post Hilden - - Wirtschaft -

DÜS­SEL­DORF (rky) Der aus Düs­sel­dorf ge­führ­te Tex­til-Rie­se C&A schließt 13 sei­ner 450 Fi­lia­len in Deutsch­land. Das be­rich­te­te das Ma­ga­zin „Tex­til­wirt­schaft“. Sie lie­gen in Sach­sen-An­halt, Ba­den-Würt­tem­berg, Rhein­land-Pfalz, Nie­der­sach­sen, Bay­ern, Berlin, Bran­den­burg – und auch NRW. Laut dem Be­richt ste­hen in NRW Häu­ser in Wit­ten, Lem­go und im Mül­heim Fo­rum in Mül­heim an der Ruhr auf der Streich­lis­te. Ge­mäß „Tex­til­wirt­schaft“ver­sucht C&A, die Mit­ar­bei­ter der von Schlie­ßung be­trof­fe­nen Fi­lia­len in an­de­ren Häu­sern un­ter­zu­brin­gen. Das Un­ter­neh­men lei­det dar­un­ter, dass im­mer mehr Kun­den ih­re Klei­dung im In­ter­net be­stel­len, was zwang­wei­se zu we­ni­ger Um­satz in vie­len Fi­lia­len von C&A führt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.