Wind­kraft-Aus­bau: Uni­on macht neu­en Vor­schlag

Rheinische Post Hilden - - Politik -

BER­LIN (rtr) Im Streit über den Aus­bau der Wind­kraft und Ab­stän­den zu Wohn­häu­sern hat die Uni­on ei­nen neu­en Vor­schlag ge­macht. Da­nach soll sich der ge­plan­te 1000-Me­ter-Ab­stand der Wind­rä­der nun an Be­bau­ungs­plä­nen mit aus­ge­wie­se­nen Sied­lungs­ge­bie­ten ori­en­tie­ren, wie es in ei­nem Pa­pier der Uni­on heißt. Ei­nem frü­he­ren Ge­setz­ent­wurf des Wirt­schafts­mi­nis­te­ri­ums zu­fol­ge soll­ten neue Wind­rä­der nur in ei­nem Min­dest­ab­stand von 1000 Me­tern von fünf oder mehr Wohn­ge­bäu­den ge­baut wer­den dür­fen. Dies war auf Wi­der­stand der Bran­che, aber auch auf Skep­sis bei der SPD ge­trof­fen. Die SPD will nun prü­fen, ob mit der Ab­kehr von Ge­bäu­de-Zah­len mehr Ge­bie­te als nach bis­he­ri­gen Pla­nun­gen für Wind­rä­der in Be­tracht kom­men.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.