Bör­sen­ver­ein ver­liert er­neut Mit­glie­der

Rheinische Post Hilden - - Kultur -

FRANK­FURT (kna) Der Bör­sen­ver­ein des deut­schen Buch­han­dels hat im ver­gan­ge­nen Jahr er­neut drei Pro­zent Mit­glie­der ver­lo­ren. Grün­de sei­en die Kon­zen­tra­ti­on in der Buch­bran­che, Ge­schäfts­auf­ga­ben so­wie Buch­hand­lun­gen, die aus un­ter­schied­li­chen Grün­den auf ei­ne An­bin­dung an den Bör­sen­ver­ein ver­zich­te­ten, be­rich­te­te das Fach­ma­ga­zin „Buch­re­port“in Dort­mund. Der Bran­chen­ver­band ver­liert dem­nach Jahr für Jahr in ei­ner Grö­ßen­ord­nung von drei bis vier Pro­zent an Mit­glie­dern. Zum Stich­tag 31. De­zem­ber wur­den in der Bör­sen­ver­eins-Kar­tei 4376 Mit­glie­der ge­zählt. Weil die Mehr­zahl der Aus­trit­te zum Jah­res­wech­sel er­folgt, star­te­te der Ver­band so­gar nur mit 4229 Bei­trags­zah­lern ins Jahr 2020. Da­bei ist die Zahl der Buch­hand­lungs­mit­glie­der um vier Pro­zent rück­läu­fig, die der Ver­la­ge um 1,6 Pro­zent. Zum 31. De­zem­ber ste­hen 294 Aus­trit­ten 133 Neu­auf­nah­men ge­gen­über.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.