Chir­urg sagt der Sem­per­oper ab

Mu­rat Dag­de­len pro­tes­tiert so ge­gen die Eh­rung des ägyp­ti­schen Prä­si­den­ten.

Rheinische Post Hilden - - Düsseldorf­er Stadtpost -

(se­mi) Auch in Düs­sel­dorf stößt die Ver­lei­hung ei­nes Or­dens des Dresd­ner Sem­per­opern­balls an den ägyp­ti­schen Prä­si­den­ten auf schar­fe Kri­tik. „An­ti­de­mo­kra­ti­sche Vor­ge­hen wie die po­li­ti­sche Ver­fol­gung Op­po­si­tio­nel­ler und die Ein­schrän­kung der Mei­nungs­frei­heit dür­fen in­ter­na­tio­nal nicht auch noch ‚be­lohnt‘ wer­den“, sagt der Düs­sel­dor­fer Fach­arzt für Plas­ti­sche und Äs­the­ti­sche Chir­ur­gie, Mu­rat Dag­de­len. Der Sem­per­opern­ball soll­te „grund­sätz­lich ei­ne Kul­tur­ver­an­stal­tung blei­ben und sich fern von po­li­tisch-kri­ti­schen Ge­sche­hen po­si­tio­nie­ren“, meint der Be­trei­ber ei­ner Pra­xis. Dag­de­len wol­le nicht ei­ne Ver­an­stal­tung be­su­chen, „die ei­nen Macht­ha­ber aus­zeich­net, der sein Land ent­ge­gen der Men­schen­rech­te re­giert“. Des­we­gen ha­be er sei­ne Teil­nah­me an dem Ball, der für den 7. Fe­bru­ar ge­plant ist, ab­ge­sagt.

Der ägyp­ti­sche Dik­ta­tor Fat­tah al-Si­si war am Wo­che­n­en­de mit dem St.-Ge­orgs-Or­den in der Ka­te­go­rie Po­li­tik und Kul­tur aus­ge­zeich­net wor­den, was Pro­tes­te und Kri­tik aus­ge­löst hat. So ha­ben et­wa die bei­den Mo­de­ra­to­ren des Abends, Ju­dith Ra­kers und Ro­land Kai­ser, mit ih­rer Ab­sa­ge ge­droht. Ball­ver­eins-Chef Hans-Joa­chim Frey hat­te sich am Mon­tag­abend zwar für die Ver­lei­hung ent­schul­digt und die­se als „Feh­ler“be­zeich­net. Das geht Dag­de­len al­ler­dings nicht weit ge­nug: Er fin­det, dass die Ent­schei­dung re­vi­diert wer­den soll­te.

FO­TO: DIA­MOND AESTHETICS

Mu­rat Dag­de­len

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.