Zu­kunfts­tech­no­lo­gie zum An­fas­sen

Beim Di­gi­tal De­mo Day in Düsseldorf tref­fen Start-Ups mit in­no­va­ti­ven tech­no­lo­gi­schen Ide­en auf Un­ter­neh­mer und In­ves­to­ren.

Rheinische Post Hilden - - Düsseldorf­er Wirtschaft - VON CHRIS­TOPH WEGENER

Ob In­ter­net der Din­ge, künst­li­che In­tel­li­genz oder In­dus­trie 4.0: In der Tech­no­lo­gie­bran­che wird stän­dig an neu­en In­no­va­tio­nen ge­ar­bei­tet, um die Mög­lich­kei­ten der di­gi­ta­len Welt neu aus­zu­lo­ten. Oft geht die Ent­wick­lung von in­no­va­ti­ven Tech­no­lo­gi­en da­bei nicht von gro­ßen Kon­zer­nen aus, son­dern wird durch die Ar­beit von klei­nen Teams aus jun­gen Un­ter­neh­mern vor­an­ge­trie­ben, de­nen es zwar an Ka­pi­tal, aber nicht an Vi­sio­nen und Krea­ti­vi­tät man­gelt.

Um die­sen Tech-Start-Ups ei­ne Büh­ne zu bie­ten, wur­de der Di­gi­tal De­mo Day vom di­gi­hub Düsseldorf/Rhein­land ins Le­ben ge­ru­fen. Be­reits zum vier­ten Mal ha­ben jun­ge Grün­der am Don­ners­tag, 13. Fe­bru­ar, auf dem Are­al Böh­ler die Chan­ce sich zu prä­sen­tie­ren und mit Un­ter­neh­men und In­ves­to­ren ins Ge­spräch zu kom­men. Im Fol­gen­den wer­den al­le wich­ti­gen In­for­ma­tio­nen rund um die Ver­an­stal­tung zu­sam­men­ge­fasst.

Was er­war­tet die Be­su­cher:

Di­gi­ta­li­sie­rung zum An­fas­sen – Mit die­sem Kon­zept will sich der Düs­sel­dor­fer Di­gi­tal De­mo Day von ver­gleich­ba­ren Ver­an­stal­tun­gen ab­he­ben. „Es gibt vie­le ver­schie­de­ne Di­gi­tal­kon­fe­ren­zen, die sich mit dem The­ma aus­ein­an­der­setz­ten, doch wir sind wahr­schein­lich die Ein­zi­gen, die Di­gi­ta­li­sie­rung auch greif­bar ma­chen“, be­rich­tet Pe­ter Hor­nik, Ge­schäfts­füh­rer von di­gi­hub Düsseldorf/Rhein­land. „Al­le Start-Ups die hier aus­stel­len, müs­sen auch et­was mit­brin­gen, was sie an ih­rem Stand prä­sen­tie­ren kön­nen.“

Den ein­zel­nen Start-Ups bleibt da­bei selbst über­las­sen, was sie von ih­rer Ar­beit zei­gen. Beim Düs­sel­dor­fer Start-Up Co­gni­gy ha­ben Be­su­cher zum Bei­spiel die Mög­lich­keit sich von den Fä­hig­kei­ten der künst­li­chen In­tel­li­genz zu über­zeu­gen, die die Fir­ma in den ver­gan­ge­nen vier Jah­ren ent­wi­ckelt hat.

„Uns geht es un­ter an­de­rem um die Au­to­ma­ti­sie­rung von Ge­schäfts­pro­zes­sen“, er­zählt Sa­scha Pog­ge­mann, Mit­be­grün­der von Co­gni­gy. „Wenn man zum Bei­spiel ei­ne Scha­dens­mel­dung bei ei­ner Ver­si­che­rung ma­chen möch­te, wird mit un­se­rem Pro­gramm am Te­le­fon al­les über die künst­li­che In­tel­li­genz ab­ge­wi­ckelt.“Ne­ben den Stän­den der Start-Ups, wird es in der 8500 qm gro­ßen Hal­le ein Büh­nen­pro­gramm mit un­ter­schied­li­chen Prä­sen­ta­tio­nen und Vor­trä­gen ge­ben. Die Be­su­cher be­kom­men zu­dem die Mög­lich­keit, an ver­schie­de­nen Work­shops teil­zu­neh­men und sich mit den Aus­stel­lern aus­zu­tau­schen.

Wen trifft man auf dem Di­gi­tal De­mo Day:

175 Start-Ups, da­von 50 aus Part­ner­län­dern wie Ja­pan, Is­ra­el und In­di­en sind auf der Start-up-Mes­se zu Gast, um sich und ih­re di­gi­ta­len

Pro­duk­te zu prä­sen­tie­ren. Au­ßer­dem spre­chen über 30 Red­ner von Un­ter­neh­men wie Mi­cro­soft, Vo­da­fo­ne und der Te­le­kom über die Tech­no­lo­gie­bran­che und das The­ma Start-Ups. Die Ver­an­stal­ter rech­nen mit über 4000 Be­su­chern und gut 200 po­ten­ti­el­len In­ves­to­ren. Die An­fän­ge des Di­gi­tal De­mo Days wa­ren da­ge­gen ver­gleichs­wei­se be­schei­den: 2018 stel­len sich 55 Start-Ups knapp 1500 Be­su­chern vor. Ein Jahr spä­ter wa­ren es schon 2500 Be­su­cher und 125 Start-Ups. Grün­de für die stei­gen­de Be­liebt­heit des Di­gi­tal De­mo Days gibt es vie­le. So ist die Ver­an­stal­tung ei­ne gu­te Mög­lich­keit für Start-Ups um sich un­ter­ein­an­der und mit Un­ter­neh­men und po­ten­ti­el­len In­ves­to­ren zu ver­net­zen. Man­che Start-Ups nut­zen den Di­gi­tal De­mo Day auch um neue Ta­len­te zu re­kru­tie­ren. „Wir ha­ben hier letz­tes Jahr zwei sehr wert­vol­le Mit­ar­bei­ter für uns ge­win­nen kön­nen“, be­rich­tet Quan Truong von der Ka­nal-Netz Gm­bH. Die­ses Mal hofft er auf die Kon­takt­auf­nah­me zu ei­ni­gen In­ves­to­ren: „Wir sind auf der Su­che nach neu­en Part­nern“

Wer or­ga­ni­siert den Di­gi­tal De­mo Day:

Die Ver­an­stal­tung wird vom „di­gi­hub Düsseldorf/Rhein­land“ or­ga­ni­siert. Das För­der­pro­jekt von der Initia­ti­ve „Di­gi­ta­le Wirtschaft NRW“un­ter­stützt seit 2016 Star­tUps in Nord­rhein-West­fa­len. Ge­sell­schaf­ter sind die Lan­des­haupt­stadt Düsseldorf, die IHK Düsseldorf, der Rhein-Kreis Neuss und die Wirt­schafts­för­de­rung Mön­chen­glad­bach. „Es gibt hier wahn­sin­nig gu­te lo­ka­le und re­gio­na­le Rah­men­be­din­gun­gen für jun­ge Grün­der“, er­zählt Hor­nik. „Nur die Be­reit­schaft zu mehr Wag­nis­ka­pi­tal fehlt lei­der. Des­we­gen ist es wich­tig, auf Ver­an­stal­tun­gen wie dem Di­gi­tal De­mo Day Start-Ups und In­ves­to­ren zu­sam­men­zu­brin­gen.“

RP-FOTO: HANS-JÜR­GEN BAU­ER

Kle­mens Gai­da (v.l./GF Di­gi­hub); Quang Truong, (Ka­nal-Netz), Sa­scha Pog­ge­mann, (Co­gni­gy) und Pe­ter Hor­nik (GF Di­gi­hub)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.