To­le­ranz­or­den für In­te­gra­ti­ons­mi­nis­ter Joa­chim Stamp

Rheinische Post Hilden - - Düsseldorf­er Wirtschaft -

(dans) Die Initia­to­ren des To­le­ranz­wa­gens ha­ben am Frei­tag­mor­gen ih­ren To­le­ranz­or­den an den NRW-In­te­gra­ti­ons­mi­nis­ter (FDP) so­wie an Staats­se­kre­tä­rin

(CDU) ver­lie­hen. Mit dem Or­den

Joa­chim Stamp Se­rap Gü­ler

soll das En­ga­ge­ment der bei­den für To­le­ranz in der Ge­sell­schaft, aber auch ih­re Un­ter­stüt­zung für das Kar­ne­vals­pro­jekt selbst ge­wür­digt wer­den. Die bei­den Po­li­ti­ker wür­dig­ten wie­der­um das En­ga­ge­ment der Initia­to­ren. „Die Dy­na­mik,

die der Wa­gen ent­wi­ckelt hat, ist groß­ar­tig“, sag­te Stamp. Gü­ler wie­der­um ge­stand, dass sie als Köl­ne­rin schon ein we­nig nei­disch, wenn auch an­er­ken­nend, auf den Düs­sel­dor­fer To­le­ranz­wa­gen bli­cke. Ei­nen wei­te­ren Or­den gab es für der den Wa­gen ge­baut hat.

Ne­ben den Initia­to­ren (Stadt­de­chant), (Su­per­in­ten­dent des Evan­ge­li­schen Kir­chen­krei­ses), Micha­el

(Ge­schäfts­füh­rer der Jü­di­schen Ge­mein­de) und

(Vor­sit­zen­der Ori­ent-Ok­zi­dent-Ex­press) war auch

(Ge­schäfts­füh­rer des Co­mi­tees Düs­sel­dor­fer Car­ne­val) bei der Ver­lei­hung an­we­send.

Jac­ques Til­ly,

Heid­kamp Fucks

Szen­tei-Hei­se Ata­man Yil­di­rim Hans-Jür­gen Tüll­mann Frank Hein­rich

RP-FOTO: DANS

Jac­ques Til­ly (v.l.), Staats­se­kre­tä­rin Se­rap Gü­ler und In­te­gra­ti­ons­mi­nis­ter Joa­chim Stamp

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.