An ih­rem Ge­burts­tag spielt sie in „Ter­ror“

Rheinische Post Hilden - - Düsseldorf­er Kultur -

Le­ben Nicole Hee­sters wur­de am 14. Fe­bru­ar 1937 in Pots­dam ge­bo­ren und wuchs in Ös­ter­reich auf. An­fang der 50er Jah­re spiel­te die Toch­ter von Jo­han­nes Hee­sters klei­ne Film­rol­len. Nach dem Be­such des Max-Rein­hardt-Se­mi­nars in Wi­en gab sie in „Gi­gi“ihr Thea­ter­de­büt am Wie­ner Volks­thea­ter. 1958 en­ga­gier­te sie Karl Heinz Stroux ans Düs­sel­dor­fer Schau­spiel­haus, wo sie 14 Jah­re zum En­sem­ble ge­hör­te.

Schau­spiel­haus Seit Ok­to­ber 2015 spielt Hee­sters die Staats­an­wäl­tin in Fer­di­nand von Schi­rachs „Ter­ror“. Die nächs­te Vor­stel­lung ist an ih­rem Ge­burts­tag, dem 14.Fe­bru­ar. www.dhaus.de

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.