Elec­tro­nicPart­ner kämpft mit Pro­ble­men

Rheinische Post Hilden - - Düsseldorf­er Wirtschaft -

(ujr) Das Düs­sel­dor­fer Un­ter­neh­men Elec­tro­nicPart­ner hat ein schwie­ri­ges Jahr hin­ter sich. Die Ver­bund­grup­pe schloss mit ei­nem Um­satz von 1,516 Mil­li­ar­den Eu­ro ab (mi­nus 5,1 Pro­zent). Das deut­sche Er­geb­nis wur­de be­ein­flusst durch die ne­ga­ti­ve Ge­samt­markt­ent­wick­lung so­wie die In­sol­venz des Her­stel­lers Loewe.

Elec­tro­nicPart­ner ist ein gro­ßes Han­dels­un­ter­neh­men für Un­ter­hal­tungs­und Haus­halts­elek­tro­nik, IT/ Mul­ti­me­dia und Te­le­kom­mu­ni­ka­ti­on in Eu­ro­pa. Zur Ver­bund­grup­pe ge­hö­ren deutsch­land­weit über 3000 Mit­glie­der, u. a. die EP-Fach­händ­ler und die Me­di­max-Fach­märk­te.

Bei den Me­di­max-Märk­ten wur­den La­den­flä­chen ver­klei­nert, sie wer­den in Fran­chise-Un­ter­neh­men um­ge­wan­delt. Das TV-Ge­schäft und der Be­reich Mul­ti­me­dia ha­ben sich un­be­frie­di­gend ent­wi­ckelt. Phy­si­sche Bild- und Tonträger ver­lo­ren wei­ter stark an Be­deu­tung. Auch der Be­reich Elek­tro­groß­ge­rä­te wies ein leicht rück­läu­fi­ges Er­geb­nis auf. Ein­deu­ti­ger Ge­win­ner: Elek­tro­klein­ge­rä­te und das Mo­bil­funk­ge­schäft.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.