Flau­schi­ge Kätz­chen in den Bäu­men

Rheinische Post Hilden - - Kruschel Erklärt’s -

Über­all an den Äs­ten ei­nes Bau­mes ha­ben sich klei­ne wei­ße Pu­schel ge­bil­det. Es sind Wei­den­kätz­chen! Man­che Leu­te sa­gen auch Palm­kätz­chen da­zu. Aus den flau­schi­gen Kätz­chen kom­men spä­ter die gel­ben Blü­ten des Bau­mes.

Die wei­ßen Kätz­chen bil­den sich an Sal-Wei­den. Wet­ter-Ex­per­ten be­ob­ach­ten die­se Bäu­me be­son­ders ge­nau. Denn wenn bald die Blü­ten er­schei­nen, dann ist das ein Zei­chen für den Vor­früh­ling.

Aber Mo­ment mal: Früh­ling? Ist nicht noch Win­ter? „Wir er­le­ben ei­nen un­ge­wöhn­lich mil­den Win­ter“, sagt ein Wet­ter-Exper­te. In den meis­ten Re­gio­nen Deutsch­lands sei es im De­zem­ber und Ja­nu­ar meh­re­re Grad Cel­si­us wär­mer ge­we­sen als sonst. Das füh­re mit da­zu, dass man­che Pflan­zen frü­her dran sind als sonst. Da­zu ge­hör­ten et­wa Schnee­glöck­chen und Kro­kus­se, die in ei­ni­gen Re­gio­nen schon blü­hen. Und auch die ers­ten flau­schi­gen Kätz­chen zei­gen sich nun. dpa

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.