Ba­bys gibt’s lei­der nicht auf dem Markt

Rheinische Post Hilden - - Fakten & Hintergrun­d -

Ein Be­kann­ter hat mei­ne Frau und mich vor kur­zem ge­fragt, ob wir denn noch ein wei­te­res Kind ha­ben möch­ten. „Kin­der sind das Tolls­te, aber drei Kin­der rei­chen völ­lig. Au­ßer­dem ha­ben wir kei­nen Platz mehr im Haus“, ha­be ich er­wi­dert. Es könn­te sein, dass sich ir­gend­wo auch noch ein spon­ta­nes „Gott be­wah­re!“ein­ge­schli­chen hat. Ge­nau er­in­ne­re ich mich nicht mehr. Der Be­kann­te dreht sich zu un­se­re Jungs um und fragt sie: „Und was ist mit Euch? Wollt Ihr noch Ge­schwis­ter?“Der Mitt­le­re: „Un­be­dingt: Sie­ben!“Wir schau­en uns über­rascht an. Der Be­kann­te fragt wei­ter: „Sie­ben Schwes­tern, sie­ben Brü­der oder ist euch das egal?“

Der Mitt­le­re: „Häh? Na­tür­lich sie­ben Brü­der.“Es könn­te sein, dass in die­sem Mo­ment ei­ne wei­te­res „Gott be­wah­re!“durch den Raum schallt. „War­um das denn?“, fragt mei­ne Frau. „Na, weil wir dann zu­sam­men Fuß­ball spie­len kön­nen. Fünf ge­gen fünf.“

Sze­ne­wech­sel: Der Klei­ne steht ein paar Ta­ge spä­ter vor mir und weint bit­ter­lich. „Was ist denn los?“, fra­ge ich ihn. „Mei­ne Brü­der ha­ben mich ge­är­gert“, sagt er. Von hin­ten kommt ein „Stimmt nicht“nach vor­ne ge­ru­fen, ge­folgt von lau­ter wer­den­den Schrit­ten. Der Gro­ße steht vor uns. „Wir ha­ben ihn nicht ge­är­gert“, sagt der Sie­ben­jäh­ri­ge. „Doch“, ruft der Klei­ne, ei­ne Trä­ne kul­lert sei­ne Wan­ge her­un­ter. „Was ha­ben sie denn ge­macht?“, fra­ge ich ihn. „Sie ha­ben ge­sagt, dass man nicht al­les auf dem Markt kau­fen kann.“Ich: „Auf dem Hil­de­ner Markt kannst du vie­le Din­ge ein­kau­fen: Fisch, Obst, Ge­mü­se, Fleisch, Eier, Brot, Blu­men und Kä­se. Das ist doch ei­ne Men­ge.“

Der Klei­ne: „Aber ich will et­was an­de­res ein­kau­fen.“Ich: „Was denn?“Er: „Ba­bys. Ich möch­te noch sie­ben Ba­bys kau­fen, da­mit wir Fuß­ball spie­len kön­nen.“Der Gro­ße: „Siehs­te Pa­pa, Ba­bys kann man doch nicht auf dem Markt kau­fen.“Da hat er Recht. Trotz­dem wol­len wir am Sams­tag noch ein­mal schau­en, ob es auf dem No­ve-Mes­to-Platz viel­leicht doch Ba­bys im An­ge­bot gibt. Das ha­ben wir dem Kleins­ten ver­spro­chen.

to­bi

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.