Po­li­zei hofft, Mäd­chen noch le­bend zu fin­den

Rheinische Post Hilden - - Nordrhein-westfalen -

MEN­DEN (dpa) Trotz ta­ge­lang er­folg­lo­ser Su­che nach ei­nem Mäd­chen im Sau­er­land ge­ben die Ret­tungs­kräf­te die Hoff­nung nicht auf, die Zehn­jäh­ri­ge le­bend zu fin­den. „Es gibt noch im­mer ei­ne Chan­ce, dass sich das Mäd­chen ir­gend­wo ver­kro­chen hat“, sag­te ein Po­li­zei­spre­cher am Di­ens­tag. Man las­se nichts un­ver­sucht, ge­he je­dem ein­zel­nen Hin­weis so­fort nach. Bis­her feh­le aber wei­ter je­de Spur von dem scheu­en au­tis­ti­schen Kind. Auch am Di­ens­tag stie­gen so­ge­nann­te Strö­mungs­ret­ter der Feu­er­wehr meh­re­re Ma­le in die Hön­ne, nach­dem Pas­san­ten et­was in dem Fluss ent­deckt hat­ten. Bis­her hat­ten die ge­bor­ge­nen Ge­gen­stän­de laut Po­li­zei kei­nen Be­zug zu dem Mäd­chen. Der Fluss weist durch re­la­tiv gro­ße Was­ser­mas­sen ei­ne star­ke Strö­mung auf, was die Su­che er­schwert. Auch in der In­nen­stadt von Men­den wa­ren die Er­mitt­ler wei­ter un­ter­wegs. Man ha­be Pas­san­ten und Mit­ar­bei­ter von Ge­schäf­ten be­fragt, er­neut Hand­zet­tel mit Fotos ver­teilt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.