Stadt will Spiel­plät­ze ab En­de April frei­ge­ben

Der war­me Win­ter kommt den Re­pa­ra­tur-Ar­bei­ten auf ei­ner Viel­zahl der Haaner Spiel­plät­ze ent­ge­gen. Den­noch bleibt viel zu tun, sagt die Stadt.

Rheinische Post Hilden - - Haan - VON PE­TER CLEMENT

HAAN Der Spiel­platz Schil­ler­park am spä­ten Vor­mit­tag: Me­ter um Me­ter schiebt sich der Au­to­kran-Arm mit der He­be­büh­ne an die Spit­ze der Nest­schau­kel her­an. Ge­or­gi­os Sa­ma­ras und sei­ne Mit­ar­bei­te­rin Jen­ny Blö­mer-Wes­sel set­zen die Schutz­kap­pe be­hut­sam auf das Spiel­ge­rät, des­sen Mast als ein­zi­ges wei­ter be­nutzt wer­den kann. Al­le an­de­ren Tei­le muss­ten al­ters­be­dingt aus­ge­wech­selt wer­den. Das leuch­ten­de Blau der neu­en Schau­kel lädt un­will­kür­lich zum Spie­len ein.

„Es wird trotz­dem noch ein paar Wo­chen dau­ern, bis der Platz hier wie­der kom­plett ge­nutzt wer­den kann“, sagt der Baum­kon­trol­leur, der bei der Stadt Haan auch für die Spiel­plät­ze zu­stän­dig ist. Die Rut­sche mit an­ge­füg­tem Klet­ter­ge­rüst ist bei­spiels­wei­se noch im­mer kom­plett von ei­nem Bau­zaun um­ge­ben. Das mor­sche Holz könn­te die Si­cher­heit spie­len­der Kin­der nicht mehr ga­ran­tie­ren. „Wir hof­fen, den Aus­tausch in we­ni­gen Wo­chen über die Büh­ne zu brin­gen“, sagt Da­vid Sbrzes­ny, Lei­ter des städ­ti­schen Be­triebs­ho­fes. En­de März oder An­fang April könn­te der Spiel­platz Schil­ler­park dann wie­der frei­ge­ge­ben wer­den.

Es ist nicht die ein­zi­ge Spiel­platz-Bau­stel­le, die die Stadt Haan seit No­vem­ber be­ackert: Bei der Haupt­in­spek­ti­on im ver­gan­ge­nen Jahr wa­ren an 24 von 57 un­ter­such­ten Spiel­plät­zen et­li­che Män­gel fest­ge­stellt wor­den. Teil­wei­se muss­ten Spiel­ge­rä­te aus Ver­kehrs­si­che­rungs­grün­den vor­über­ge­hend ab­ge­sperrt, so­gar gan­ze Plät­ze ein­ge­zäunt wer­den.

In­zwi­schen sei die Stadt bei den Re­pa­ra­tu­ren auf ei­nem gu­ten Weg, be­rich­tet der Bau­hof-Chef: „Un­ser Pro­blem ist halt, dass über die ver­gan­ge­nen zwei Jahr­zehn­te hin­weg auf­grund der schlech­ten Fi­nanz­la­ge der Stadt nur das nö­tigs­te ge­tan wor­den ist.“

Zu­dem ha­be es di­ver­se Van­da­lis­mus­schä­den ge­ge­ben. Jetzt sei man da­bei, den Sa­nie­rungs- und Re­pa­ra­tur­stau ab­zu­ar­bei­ten. Aber das ge­he na­tür­lich nicht von heu­te auf mor­gen. Im­mer­hin: Der mil­de Win­ter be­güns­tigt das städ­ti­sche Ziel, die Ar­bei­ten bis En­de April ab­zu­schlie­ßen.

Zwi­schen 100 und 10.000 Eu­ro kos­ten die ein­zel­nen Maß­nah­men. Neun der zwi­schen­zeit­lich ge­sperr­ten Spiel­plät­ze sind mitt­ler­wei­le wie­der be­spiel­bar. Das gilt für die Bahn­stra­ße 6 (Thun­busch­park), Blu­men­stra­ße 32, Ell­scheid, Fried­rich­stra­ße 38, Hah­scheid 24, Paul-Klee-Stra­ße 29, Prä­lat-Ma­schall-Stra­ße 65, Ro­bert-Koch-Stra­ße 27 und Seil­bahn­weg 38/40. Die Stadt­ver­wal­tung hat auf ih­rer In­ter­net­sei­te ei­ne Lis­te der wie­der be­nutz­ba­ren, kom­plett und zum Teil ge­sperr­ten Spiel­plät­ze ein­ge­stellt, auf der Be­su­cher ver­fol­gen kön­nen, wie die Ar­bei­ten fort­schrei­ten.

Die im Spiel­flä­chen-Leit­plan ei­gent­lich für 2019 vor­ge­se­hen Sa­nie­rungs­maß­nah­men St­ein­stra­ße und

Ad­ler­stra­ße kön­nen auf­grund der Per­so­nal­si­tua­ti­on und den zu­sätz­li­chen Ar­bei­ten erst nach der Haupt­in­spek­ti­on im Lau­fe die­sen Jah­res aus­ge­führt wer­den, teilt die Stadt mit. „Die Ab­ar­bei­tung der Haupt­in­spek­ti­on hat aus recht­li­chen Grün­den die höchs­te Prio­ri­tät“, sagt der Bau­hof-Chef.

Da­für wur­de der För­der­an­trag für die Maß­nah­me Haaner Bach­tal frist­ge­recht bei der Be­zirks­re­gie­rung ein­ge­reicht. An­fang März, so die Stadt, wer­de sich ent­schei­den, ob die Grün­zug-Sa­nie­rung des

Bach­tals und da­mit die Er­neue­rung von vier Spiel­plät­zen zu 90 Pro­zent öf­fent­lich ge­för­dert wer­de. Die Stadt müss­te dann nur noch 200.000 Eu­ro zu­schie­ßen.

Kom­plett sa­niert wird mo­men­tan der Spiel­platz Kas­ta­ni­en­weg 4. Das neue Spiel­ge­rät ist der Stadt zu­fol­ge al­ler­dings erst im Mai lie­fer­bar. Dann soll tun­lichst der größ­te Teil der an­de­ren Plät­ze schon wie­der ge­öff­net sein. „Wir hof­fen sehr, dass wir bis zum Start der war­men Jah­res­zeit mit den meis­ten Plät­zen fer­tig sind“, sagt Da­vid Sbrzes­ny.

STE­PHAN KÖHLEN FO­TO:

Sa­nie­rung am Spiel­platz Schil­ler­park, Ge­or­gi­os Sa­ma­ras und Jen­ny Blö­mer-Wes­sel le­gen letz­te Hand an der Nest­schau­kel an.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.