Handy-Kon­trol­le: Zwei Fah­rer oh­ne Füh­rer­schein er­wischt

Rheinische Post Hilden - - Haan -

HAAN/HILDEN (pec) Das hat sich gleich dop­pelt ge­lohnt: Im Rah­men ei­ner Ver­kehrs­kon­trol­le am Di­ens­tag hat die Po­li­zei auf der Gräf­ra­ther Stra­ße in Haan gleich zwei Fahr­zeug­füh­rer fes­ge­stellt, die kei­nen gül­ti­gen Füh­rer­schein vor­wei­sen konn­ten.

Ge­gen 13.15 Uhr kon­trol­lier­ten die Be­am­ten zu­nächst ei­nen 21-jäh­ri­gen Hil­de­ner mit ei­nem Re­nault Twin­go. Grund war ein Han­dy­ver­stoß. Im Rah­men der Über­prü­fung konn­te der Fah­rer kei­nen deut­schen Füh­rer­schein vor­wei­sen, ob­wohl er sich be­reits seit 2016 in Deutsch­land auf­hält. Ge­gen den 21-Jäh­ri­gen wur­de ein Straf­ver­fah­ren ein­ge­lei­tet. Strafer­schwe­rend wird für den Hil­de­ner hin­zu­kom­men, dass er be­reits we­gen ei­nes gleich­ge­la­ger­ten De­lik­tes ver­ur­teilt wor­den ist.

Nur kur­ze Zeit spä­ter wur­de er­neut ein 21-Jäh­ri­ger aus dem glei­chen An­lass

kon­trol­liert. Der Hei­li­gen­hau­ser leg­te im Rah­men der Kon­trol­le ei­ne ko­so­va­ri­sche Fahr­er­laub­nis vor und gab an, erst seit we­ni­gen Mo­na­ten in Deutsch­land zu le­ben. Ei­ne Über­prü­fung sei­ner Wohn­sitz­an­mel­dun­gen er­gab je­doch, dass der Be­schul­dig­te be­reits seit 2017 hier­zu­lan­de amt­lich ge­mel­det ist. Aus­län­der, die sich län­ger als sechs Mo­na­te in Deutsch­land auf­hal­ten, sind ver­pflich­tet, ihr Fahr­er­laub­nis­do­ku­ment ge­gen ei­nen deut­schen Füh­rer­schein zu tau­schen. Da die­se Frist deut­lich über­schrit­ten war, wur­de auch ge­gen den Hei­li­gen­hau­ser ein Straf­ver­fah­ren ein­ge­lei­tet.

In bei­den Fäl­len wur­de zu­sätz­lich ei­ne Straf­an­zei­ge ge­gen die je­wei­li­gen Hal­ter ge­fer­tigt. „Ein Hal­ter muss si­cher­stel­len, dass der Fah­rer sei­nes Fahr­zeu­ges im Be­sitz ei­ner gül­ti­gen Fahr­er­laub­nis ist“, be­tont die Po­li­zei.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.