Ein je­cker Ter­min jagt jetzt den an­de­ren

Rheinische Post Hilden - - Mensch & Stadt -

HILDEN (to­bi) Der Sit­zungs­kar­ne­val geht im Fe­bru­ar lang­sam in den Stra­ßen­kar­ne­val über und er­reicht mit dem Ro­sen­mon­tags­um­zug in rund zwei­ein­halb Wo­chen sei­nen Hö­he­punkt. Wer sich durch den Mo­nat schun­keln möch­te, soll­te sich fol­gen­de Ter­mi­ne mer­ken.

Frei­tag, 7. Fe­bru­ar.

Be­ginn 16.11 Uhr. Die Be­woh­ner des städ­ti­schen Se­nio­ren­zen­trums an der Hum­mels­ter­stra­ße la­den ins Ca­fé Hum­mel zu „It­ter, It­ter He­lau! Das SZH fei­ert Kar­ne­val“. An­ge­kün­digt ha­ben sich das gro­ße und klei­ne Prin­zen­paar, die Prin­zen­gar­de, die CCH-Flö­hen, Frau Eier­danz und die Tanz­gar­de „Gro­ße Hil­de­ner“.

Di­ens­tag, 11. Fe­bru­ar.

Be­ginn 15.11 Uhr (Ein­lass 14.30 Uhr). Im Nach­bar­schafts­zen­trum St. Ma­ri­en, Mei­de 2, fei­ern Se­nio­ren un­ter dem Mot­to „Wir ha­ben al­le ei­nen Knall beim Se­nio­ren­kar­ne­vALL“ei­ne bun­te Kar­ne­vals­fei­er. Der Ein­tritt kos­tet sie­ben Eu­ro (in­klu­si­ve Kaf­fe und Ku­chen), der Vor­ver­kauf hat be­reits be­gon­nen. Kar­ten gibt es im Nach­bar­schafts­zen­trum. Wei­te­re In­fos un­ter Te­le­fon 02103 46543 oder E-Mail: [email protected]

Sonn­tag, 16. Fe­bru­ar.

Im Se­nio­ren­zen­trum am Eri­ka­weg steigt ab 15 Uhr die tra­di­tio­nel­le Kar­ne­vals­fei­er mit der KG Knie­bach­schif­fer. Eben­falls um 15 Uhr (Ein­lass 14 Uhr) star­tet der Kin­der­kar­ne­val in der Stadt­hal­le. Mu­sik, Tanz­dar­bie­tun­gen der CCH-Flö­he und Au­di­enz beim Kin­der­prin­zen­paar Do­mi­ni­que und Jan Lu­ca ste­hen auf dem Pro­gramm. Die Nar­ren­aka­de­mie sorgt nicht nur für ein un­ter­halt­sa­mes Büh­nen­pro­gramm, son­dern auch für die Ver­pfle­gung von Groß und Klein. Ein­tritts­kar­ten kos­ten drei Eu­ro für Kin­der, Er­wach­se­ne zah­len fünf Eu­ro. Vor­ver­kauf bei Trim­born Blu­men, Da­go­bert­stra­ße 10. Te­le­fon 02103 62255. www.hil­de­ner-nar­ren­aka­de­mie.de

Don­ners­tag, 20. Fe­bru­ar.

Um 11 Uhr star­tet mit dem Rat­haus­sturm die Re­gent­schaft der Nar­ren über die Stadt. Sie müs­sen die Ab­sper­run­gen vor dem Bür­ger­haus Mit­tel­stra­ße 40 über­win­den, um an den Schlüs­sel fürs Rat­haus zu ge­lan­gen. Bis­lang ha­ben sie es je­des Jahr ge­schafft, was in der Re­gel auch für Zu­schau­er sehr amüsant war. Da­nach be­ginnt die Alt­wei­ber­par­ty im Fest­zelt

auf dem al­ten Markt. Um 15 Uhr stür­men die Kar­ne­va­lis­ten die Wald­ka­ser­ne an der El­ber­fel­der Stra­ße.

Frei­tag, 21. Fe­bru­ar.

Um 15 Uhr star­tet ei­ne ganz be­son­ders lie­be­voll ge­stal­te­te und bun­te Kar­ne­vals­fei­er in der Stadt­hal­le. Die In­klu­si­ons­par­ty der Graf-Re­cke-Stif­tung steht in die­sem Jahr un­ter dem Mot­to „Flucht in die Ka­ri­bik“. Der Ein­tritt ist frei, die Stim­mung im­mer ziem­lich gut.

Sams­tag, 22. Fe­bru­ar.

Ab 10 Uhr steigt der tra­di­tio­nel­le Stra­ßen­karn­veal der Gro­ßen Hil­de­ner Kar­ne­vals­ge­sell­schaft auf der Mit­tel­stra­ße. Mit viel Mu­sik und Tanz­ein­la­gen fei­ern die Nar­ren und la­den al­le ein mit­zu­fei­ern. Um 14.11 Uhr be­ginnt der

Wach­auf­zug von dem Bür­ger­haus an der Mit­tel­stra­ße. Um 17 Uhr star­tet der be­lieb­te See­räu­ber­ball im Fest­zelt auf dem al­ten Markt. Um 19 Uhr be­ginnt im Haus Till­mann, Rich­ra­ther Stra­ße 156, die „Nacht der Kla­bau­ter­män­ner“der KG Knie­bach­schif­fer. Ti­ckets für sechs Eu­ro gibt es im Re­stau­rant, bei Blu­men Trim­born an der Da­go­bert­stra­ße, un­ter vor­ver­[email protected]­bach­schif­fer.de oder Te­le­fon 02103 8393.

Sonn­tag, 23. Fe­bru­ar.

Da in Hilden an die­sem Tag kei­ne Ver­an­stal­tun­gen ge­plant sind, wei­chen die Kar­ne­va­lis­ten nach Haan (Fa­mi­li­en­um­zug ab 14.11 Uhr in der In­nen­stadt mit an­schlie­ßen­der Sau­se auf dem Neu­en Markt, der Start- und Ziel­punkt

RP-AR­CHIV: STE­PHAN KÖHLEN

Bunt und schrill wird der när­ri­sche Fe­bru­ar in Hilden. Hö­he­punkt ist der Ro­sen­mon­tags­zug am 24. Fe­bru­ar.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.