Sechs Fak­ten zur Bör­sen­land­schaft

Rheinische Post Hilden - - Wirtschaft -

NRW im Dax

Das be­völ­ke­rungs­reichs­te Bun­des­land ist im Dax neun­mal ver­tre­ten (Bay­er, Te­le­kom, Post, Eon, Vo­no­via, RWE, Hen­kel, Luft­han­sa, Co­ve­s­tro).

Maß­stab Die 33 Un­ter­neh­men aus NRW, die im Dax, M-Dax und S-Dax ver­tre­ten sind, ha­ben laut De­ka Bank ih­ren Bör­sen­wert 2019 um 17,7 Pro­zent ge­stei­gert. Ba­den-Würt­tem­berg (32,8) und Bay­ern (26.4) schnei­den deut­lich bes­ser ab. Und auch die In­di­zes Dax (plus 25,5 Pro­zent), M-Dax (31,2) und S-Dax (31,6) schaff­ten ei­ne bes­se­re Per­for­mance.

Fremd­sitz Je­des zehn­te Un­ter­neh­men in den gro­ßen In­di­zes hat sei­nen Sitz im Aus­land.

Schwer­punk­te Von 160 Mit­glie­dern im Dax, M-Dax und S-Dax kom­men zwei Drit­tel aus Bay­ern, Nord­rhein-West­fa­len, Hes­sen und Ba­den-Würt­tem­berg. Die­se vier Bun­des­län­der ste­hen gleich­zei­tig für 25 von 30 Dax-Un­ter­neh­men.

Wei­ße Fle­cken

Vier Bun­des­län­der sind in den In­di­zes gar nicht ver­tre­ten: Bran­den­burg, das Saar­land, Sach­sen und Sach­sen-An­halt.

Ost-An­teil 30 Jahre nach der Wie­der­ver­ei­ni­gung kom­men im­mer noch nur zehn Un­ter­neh­men aus Dax, M-Dax und S-Dax aus dem Os­ten Deutsch­lands, da­von acht aus Ber­lin und zwei aus Thü­rin­gen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.